Das könnte Sie auch interessieren:

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MDR Mitteldeutscher Rundfunk

12.02.2018 – 10:59

MDR Mitteldeutscher Rundfunk

"Der kalte Fritte" begeistert "Tatort"-Publikum

"Der kalte Fritte" begeistert "Tatort"-Publikum
  • Bild-Infos
  • Download

Leipzig (ots)

9,79 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer haben den "Tatort" am vergangenen Sonntag im Ersten gesehen. Damit war "Der kalte Fritte" der zweitbeste Weimar-Tatort und gleichzeitig Tagessieger.

Der MDR-"Tatort" am gestrigen Sonntag ist auf sehr große Publikumsresonanz gestoßen. Mehr als 9,79 Millionen Menschen verfolgten den sechsten Fall des Ermittlerduos Kira Dorn und Lessing am gestrigen Sonntagabend. "Der kalte Fritte" erreichte über alle Altersgruppen hinweg einen ausgezeichneten Marktanteil von 26,2 Prozent. Auch bei den jüngeren "Tatort"-Fans, den 14- bis 49-Jährigen, war der Film mit 21,1 Prozent überaus erfolgreich.

Im Mittelpunkt der Ermittlungen von Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) steht der Mord an dem Milliardär Alonzo Sassen. Bei einem Einbruch in seine Weimarer Villa wird Sassen ermordet. Seine junge Frau Lollo erschießt den Täter - offenbar in Notwehr. Das Ermittlerduo beobachtet Lollo, die danach im Bordell "Chez Chériechen" Arbeit sucht. Das Rotlicht-Etablissement wird von Fritte Schröder geführt.

Der "Tatort Weimar" ist eine Produktion der Wiedermann & Berg Television im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks für Das Erste. Der Drehbuchautor ist Murmel Clausen. Die Produzenten sind Nanni Erben, Quirin Berg und Max Wiedemann. Verantwortlicher Redakteur beim MDR ist Sven Döbler.

Pressekontakt:

MDR, Abteilung Presse und Information, Sebastian Henne,
Tel.: (0341) 3 00 63 76, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MDR Mitteldeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung