MDR Mitteldeutscher Rundfunk

YouTube-Serie "Wishlist" gewinnt Deutschen Fernsehpreis

Leipzig (ots) - Die Produzenten der Mystery-Serie "Wishlist" sind mit dem Förderpreis des Deutschen Fernsehpreis 2017 ausgezeichnet worden. Marc Schießer, Marcel Becker-Neu und Christina Ann-Zalamea wurden bei der Verleihung in den Düsseldorfer Rheinterassen von der Auszeichnung überrascht. Die Serie um eine App, die jeden Wunsch erfüllt, gehört mit inzwischen über drei Millionen Videoabrufen zu den erfolgreichsten Angeboten von funk, dem Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Entwickelt wurde "Wishlist" von der jungen Produktionsfirma Outside the Club im Auftrag von Radio Bremen, MDR SPUTNIK und funk. Die erste Staffel mit zehn Videos wurde im Herbst auf YouTube veröffentlicht.

"Wir in der Hauptredaktion Junge Angebote im MDR freuen uns sehr, Teil dieses wunderbaren Projektes, der ersten Mystery-Webserie in Deutschland zu sein, die dann noch dazu mit dem Nachwuchsförderpreis im Rahmen des Deutschen Fernsehpreises ausgezeichnet wurde", sagt Jörg Wiesner, Hauptredaktionsleiter Junge Angebote im MDR. "Ein Fernsehpreis für eine Webserie - das zeigt, welches hervorragende Niveau die Produktionen für das Content-Netzwerk funk haben. Das bestätigt auch, dass wir mit unseren fiktionalen Formaten für funk auf dem richtigen Weg sind."

Die Mystery-Serie "Wishlist" dreht sich um die Frage: Wie weit würdest du gehen, damit deine größten Wünsche in Erfüllung gehen? Im Zentrum der Handlung steht die App "Wishlist". Sie kann alle Wünsche erfüllen. Doch im Gegenzug fordert sie immer, eine Aufgabe zu erfüllen. Die 17-jährige Mira und ihre Freunde entdecken die App und sind begeistert von ihren Möglichkeiten. Doch bald müssen sie feststellen, dass ihr Handeln Konsequenzen nach sich zieht, die sie nie erwartet hätten.

Mit dieser Idee hatten sich Marc Schießer, Marcel Becker-Neu und Christina Ann Zalamea ("Hello Chrissy") Ende 2015 bei Radio Bremen beworben und trafen auf eine Redaktion, die es den YouTubern zutraute, eine zehnteilige Mystery-Serie zu produzieren. Auch Florian Hager, Programmgeschäftsführer von funk, war auf Anhieb von der Idee überzeugt, MDR SPUTNIK stieg als weiterer Partner ein. Die erste Staffel entstand im Laufe des vergangenen Jahres in Wuppertal, der Heimatstadt der Macher, und konnte seit dem Start Ende Oktober schnell Fans gewinnen. Der "Wishlist"-Kanal auf YouTube hat bereits über 100.000 Abonnenten - hier kann man die komplette Serie am Stück sehen, auf Wunsch auch in 4K-Auflösung. Die Rollen sind besetzt mit aufstrebenden Jungschauspielern und bekannten YouTubern. Die Hauptrolle Mira spielt Vita Tepel, dabei ist auch Nele Schepe - bekannt aus der Serie "Club der roten Bänder". Mit Gastrollen an Bord sind bekannte Youtuber wie Dagi Bee, Hello Chrissy, MrTrashpack, Davis Schulz und Soraya Ali.

www.youtube.de/wishlistserie

Weitere Hintergrundinformationen über Wishlist im Radio sowie zur Entstehungsgeschichte finden Sie unter http://presse.funk.net/format/wishlist/.

Fotomaterial finden Sie unter www.ard-foto.de.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Birgit Friedrich , Tel.: (0341) 3
00 6545, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: ©MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: