MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Zur Buchmesse macht mdr.de Theater

    Leipzig (ots) - MDR sucht Hobby-Dramaturgen für Mitschreibprojekt.
Außerdem unter www.mdr.de/Leipzig-liest: Video-Stream vom
Bücherpreis, Live-Bericht von ARD-Radionacht, Chat mit Thomas Roth
und Bücher-Quiz
    
    "Licht. Bitte Licht. Ich kann nichts sehen." Annibelle von Haaren
schreit in ihr dunkles Haus, die Mieter erscheinen mit Feuerzeugen
... Die erste Szene der Tragikomödie "Licht Löschung" ist bereits
geschrieben und steht ab Donnerstag, 21. März unter
www.mdr.de/Leipzig-liest im Netz. Weiterschreiben dürfen alle: Es ist
ein Mitschreibprojekt für Hobby-Dramaturgen und solche, die es werden
wollen. Mit Dialogen und Regieanweisungen soll sich ein Theaterstück
für acht Darsteller entwickeln. Das Stück spielt in einem großen
Mietshaus, das von normalen und wunderlichen Menschen bewohnt wird -
etwa von Raschid Omar. Er hat ein Lokal im Erdgeschoss und ein Schaf
auf dem Balkon. Die Handlung beginnt mit einem Stromausfall, "der in
sämtlicher Welt das Licht verlöscht" und nur am Horizont ein
seltsames Licht lässt. Dabei können sowohl Szenen der Mitautoren
fortgesetzt als auch neue Handlungsstränge begonnen werden. Vom
utopischen Reißer bis zur privaten Tragödie ist so alles vorstellbar.
    
    Nach dem Krimi "Tod im Talk" (erschienen im Militzke-Verlag) und
dem Tatort-Drehbuch "Treibjagd" (wird gerade auf filmreife
Geschichten geprüft) ist das Theaterstück "Licht Löschung" bereits
das dritte Mitschreibprojekt des MDR anlässlich "Leipzig liest". Als
Medienpartner erstellt der MDR die offiziellen Internetseiten von
Europas größtem Lesefestival. Neben sämtlichen
Veranstaltungsterminen, aktuellen Beiträgen und Interviews rund um
die Buchmesse bieten die Internetseiten dem Literaturfreund einiges
mehr: Zum Beispiel wird am Donnerstag, 21. März, ab 22.05 Uhr die
TV-Gala "Schwarz auf weiß" zur Verleihung des Deutschen Bücherpreises
als Video-Stream übertragen. Ebenfalls am Donnerstag berichtet ein
Online-Reporter ab 20 Uhr live von der "ARD-Radionacht der Hörbücher"
und der spannenden Verleihung des Hörbuchpreises "HörKules 2001". Von
Donnerstag bis Sonntag, 24. März, können im "Bücher-Quiz" mit zwölf
Fragen zwölf wertvolle Bücherpakete gewonnen werden. Ein Chat mit
Thomas Roth wird am Freitag, 22. März, nach der Lesung aus
"Russisches Tagebuch" (in der Alten Börse auf dem MDR-Gelände) ab
21.30 Uhr ebenfalls unter www.mdr.de/Leipzig-liest angeboten.
    
    
ots Originaltext: MDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für redaktionelle Rückfragen:
MDR Kommunikation und Marketing,
Michael Gentsch,
Tel.: 0341/300-6494,
Fax: 0341/30029-6494,
E-Mail: michael.gentsch@mdr.de.

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: