MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Neue Staffel "Meine zweite Chance": Peter Escher trifft Ex-Popstar

Leipzig (ots) - Ab 22. Juli gibt es vier neue Folgen der Sendereihe "Meine zweite Chance" - immer mittwochs um 21.15 Uhr im MDR FERNSEHEN. Moderator Peter Escher porträtiert diesmal beispielsweise Ex-"No-Angels"-Sängerin Vanessa Petruo bei ihrem Neustart als Wissenschaftlerin.

Für die vier neuen Folgen hat Peter Escher wieder Menschen getroffen, deren Leben alles andere als geradlinig verlief. Die Schicksale reichen diesmal von dem Neustart einer Flüchtlingsfamilie, einer Teenagermutter bis hin zur beruflichen Neuorientierung der Popsängerin Vanessa Petruo.

In der 5. Staffel geht es nicht nur um Einzelschicksale, sondern erstmals auch um die zweite Chance eines Dorfes: Die 600-Seelen-Gemeinde Neunheiligen in Thüringen sucht nach einer Zukunft. Seit der Konsum schließen musste, fehlte dem Ort gewissermaßen der Mittelpunkt. In Eigenregie eröffneten Einheimische das Geschäft wieder und brachten neuen Schwung ins Dorfleben. "Das ist ein Heimatfilm im besten Sinne", freut sich Peter Dreckmann, Programmchef Unterhaltung im MDR FERNSEHEN. "Wir wollen künftig verstärkt die Geschichten von Orten oder Vereinen erzählen, auch um deren Leistung für die Regionen zu würdigen", erklärt er.

Die Sendungen im Überblick - mittwochs, 21.15 Uhr 22. Juli

Der Thüringer Mario Müller wog 260 Kilo. Mit knapp 40 Jahren reichte es ihm: Er nahm ab und traf in der Selbsthilfegruppe auch noch seine große Liebe. Das zweite Schicksal der Sendung erzählt von Rudi Wonsack, der seinen Sohn durch einen Verkehrsunfall verlor und sich nur langsam von diesem Schicksalsschlag erholt.

29. Juli

Vom Popstar zu Frau Doktor: Vanessa Petruo war als Mitglied der Popgruppe "No Angels" ein Star. Nach dem Ausstieg aus dem Showbiz hofft sie auf eine zweite Chance in der Wissenschaft. Um das Schicksal der Familie Yarash, die Hals über Kopf aus Afghanistan flüchten musste, geht es in der zweiten Geschichte. Peter Escher begleitet den Neuanfang der Familie im thüringischen Meiningen.

5. August

Peter Escher erzählt die Geschichte des Dorfes Neunheiligen, das dank der Initiative der Alteingesessenen wieder optimistisch in die Zukunft blickt. Außerdem geht es um die Teenie-Mama Yvonne, die mit nur 15 Jahren Nachwuchs bekam und als Schulschwänzerin vor dem Jugendarrest stand.

12. August

Dieter Scharf wagte einen beruflichen Neuanfang. Er gab die Bankkarriere auf und machte sich als Imker selbstständig. Die zweite Geschichte erzählt von Siegfried Höhne aus Lindenau bei Schneeberg, der einst den wohl kleinsten Puff Ostdeutschlands eröffnete.

Neben der TV-Ausstrahlung wird die Staffel im Internet unter www.mdr.de/escher mit einem Liveblog begleitet, in dem Peter Escher und die Protagonisten nach jeder TV-Folge persönlich die Fragen der Zuschauer beantworten. Dort sind auch Porträts der Betroffenen zu finden. Außerdem steht der Moderator unter dem Motto "Erzählen Sie Peter Escher Ihre persönliche Geschichte" auch als Ansprechpartner und Zuhörer zur Verfügung.

Fotos sind auf www.ard-foto.de abrufbar.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Margit Parchomenko,
Tel.: (0341) 3 00 64 72, E-Mail: presse@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: