MDR Mitteldeutscher Rundfunk

"Tanzen ist mein Leben": Macher vom MDR-Magazin "selbstbestimmt!" für "Deutschen Kamerapreis 2015" nominiert

Logo "selbstbestimmt!" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR/copyright: MDR"

Leipzig (ots) - Kamerafrau Kirsten Kofahl und Cutter Stefan Eggers (Schnitt) gehen in der Kategorie "Journalistische Kurzformate" für das Porträt über den spastisch gelähmten Berliner Roland Walter ins Rennen um die renommierteste Auszeichnung der Branche für Film und Fernsehen im deutschsprachigen Raum.

"Die MDR-Sendung "selbstbestimmt! das Magazin", einmal monatlich sonntags, 9.45 Uhr, im MDR FERNSEHEN, versteht sich als Brückenbauer zwischen Menschen mit und ohne Behinderung.", sagt Redaktionsleiterin Dr. Astrid Plenk.

Der berührende Bericht eines eingeschränkten und doch erfüllten Lebens über Roland Walter, der seit seiner Geburt weder laufen noch stehen kann, auf den Rollstuhl und ständige Assistenz angewiesen ist, wurde am 21. September 2014 im MDR FERNSEHEN ausgestrahlt.

Als Roland Walter, Jahrgang 1963, mit dem Tanzen beginnt, ist er schon 46 Jahre alt. Schnell sucht er Kontakt zu professionellen nicht-behinderten Tänzerinnen und Tanz-Performern in der Berliner Tanz-Szene. Die Zusammenarbeit fordert beide Seiten heraus, das Publikum ist begeistert. Inzwischen kommen immer mehr Künstler auf ihn zu und wollen mit ihm arbeiten. Regelmäßig tritt er mit verschiedenen Ensembles auf, probt fast jeden Tag. Was ihm besonders gefällt: Die Tanz-Projekte tragen kein Inklusions-Label. Tänzer sind Tänzer. Behinderung ist nicht das Thema. Es sei denn, er macht es dazu.

Da Roland Walter das Sprechen sehr schwer fällt, hat er seine Gedanken für den Beitrag "Tanzen ist mein Leben" aufgeschrieben. Die "selbstbestimmt!-Macher haben ihm dann durch einen professionellen Sprecher eine Stimme "geschenkt".

"selbstbestimmt! das Magazin" hat mittlerweile schon hunderte Menschen in ihrer persönlichen Lebenssituation porträtiert. Durch die Sendung führt seit vier Jahren Martin Fromme.

Der Deutsche Kamerapreis wird 2015 zum 25. Mal, in den Kategorien Kinospielfilm, Fernsehfilm/Dokudrama, Kurzfilm, Journalistische Kurzformate, Dokumentarfilm/Dokumentation, Wechselkategorie: Krisenberichterstattung und Nachwuchspreis verliehen. Die Preisverleihung findet am 20. Juni in Köln statt.

Insgesamt 24 Kamerafrauen und -männer, Editorinnen und Editoren sind nominiert und konnten die Jury, die mehr als 400 eingereichte Produktionen gesichtet und bewertet hat, überzeugen.

Der Beitrag vom 21.9.2014 ist in der MDR-Mediathek unter http://ots.de/IO8qm zu finden.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Margit Parchomenko,
Tel.: (0341) 3 00 64 72, E-Mail: presse@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: