MDR Mitteldeutscher Rundfunk

MDR begrüßt Entscheidung des Sächsischen Landtags
Reiter: Zukunft des dualen Systems gesichert

    Leipzig (ots) - Mit Freude und Erleichterung hat der
MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK die heutige Entscheidung des Sächsischen
Landtags über den 5. Rundfunk-Änderungs-Staatsvertrag aufgenommen.
MDR-Intendant Udo Reiter in einer ersten Stellungnahme:
    
    "Ich danke den sächsischen Abgeordneten dafür, dass sie ihren
Heimatsender und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk insgesamt in
einer entscheidenden Stunde nicht im Stich gelassen haben. Damit ist
die Zukunft des dualen Systems für die nächsten Jahre gesichert."
    
    Der MDR werde die Mittel, die ihm durch die Erhöhung der
Rundfunkgebühr zufließen, sparsam und transparent einsetzen. Die
Gebührenerhöhung gebe den öffentlich-rechtlichen Sendern
Planungssicherheit. "Damit können wir unseren Programmauftrag auch
unter immer schwieriger werdenden Wettbewerbsbedingungen weiter
erfüllen. Die Zuschauer und Hörer können vom MDR auch in Zukunft
attraktive und anspruchsvolle Programme mit einem klaren Bezug zu
ihrer Heimatregion erwarten."
    
ots Originaltext: MDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen:
Susan E. Knoll,
MDR-Unternehmenssprecherin,
Tel. (0341) 300-6400.

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: