Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Kfz-Gewerbe auf der IAA: Azubi-Finale mit JP Kraemer

Bonn (ots) - Autoberufe live erleben die Besucher auf der diesjährigen IAA vom 14. bis 24. September in Frankfurt am Main in Halle 4.0, Stand D04. Unter dem Motto #wasmitautos stellen Auszubildende auf dem Gemeinschaftsstand der Initiative "AutoBerufe - Mach Deinen Weg!" den Besuchern an verschiedenen Stationen das Berufsbild des Kfz-Mechatronikers vor.

An einer Station können Schüler verschiedene Kfz-Aufgaben anhand interaktiver 3D-Animationen über eine Virtual-Reality-Brille lösen. Während der IAA ist der Stand Anlaufpunkt für Schülergruppen, die auf Einladung des VDA die Messe besuchen.

Highlight auf dem Stand ist das Finale der Kampagne #wasmitautos, moderiert vom TV-Star JP Kraemer, bekannt aus der Serie "Die PS-Profis". Über die sozialen Medien hatten sich Kfz-Mechatroniker-Azubis für einen Ausscheidungswettkampf in Dortmund bewerben können. Zu lösen waren Arbeitsaufgaben aus der Kfz-Werkstatt sowie Schätzungen und Ratespiele rund ums Auto. Drei Finalisten kämpfen am 18. September ab 11 Uhr auf dem Messestand um den Sieg. Die Live-Challenge wird von JP moderiert und begleitet. Mehr dazu auf www.wasmitautos.com.

Bei Oldtimer-Sonderschau gibt es einen Youngtimer zu gewinnen

Das Lebensgefühl der "wilden 70er" wird auf der IAA wieder lebendig. Auf dem rund 1000 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand in Halle 6.0 präsentieren das Kfz-Gewerbe, der Verband der Automobilindustrie (VDA) und der Automobilclub von Deutschland (AvD) rund 20 Fahrzeuge, die dem besonderen Zeitgeist der 1970er Jahre entsprungen sind. Besucher der Sonderschau können einen gut erhaltenen Mercedes-Benz 230 E (W 124 / Vierzylinder-Benziner mit 136 PS) des Baujahrs 1989 gewinnen.

Automobile Raritäten mit optisch beeindruckenden Tuningteilen stehen im Mittelpunkt der Sonderschau. Zu sehen sind veredelte Hingucker sowohl von Privatleuten als auch von bekannten Fahrzeugtunern, wie AMG, bb Rainer Buchmann, Kamei, Koenig Specials und SGS Styling Garage. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgt für zusätzliche Unterhaltung.

Pressekontakt:

Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher
Tel.: 0228/ 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Das könnte Sie auch interessieren: