Gruner+Jahr, GEO

Mikroabenteurer Alastair Humphreys in WALDEN: "Die beste Zeit, um etwas zu unternehmen, ist ganz einfach: jetzt."

Mikroabenteurer Alastair Humphreys in WALDEN: "Die beste Zeit, um etwas zu unternehmen, ist ganz einfach: jetzt."
Cover WALDEN Ausgabe 3/2018. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7861 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Gruner+Jahr, GEO/Max Threlfall"

Hamburg (ots) - Kaum Zeit? Zu wenig Mut oder Kondition? Mikroabenteurer Alastair Humphreys verrät in der aktuellen WALDEN-Ausgabe (ab heute im Handel), warum man für Mikroabenteuer eher seinen Kopf als die Muskeln trainieren muss und wie jedermann kleine Abenteuer, von der Kanu-Tour bis zum Sprung ins eiskalte Seewasser, in seinen Alltag integrieren kann. Der Experte gibt dazu unter anderem drei wichtige Tipps:

1. Der zeitliche Rahmen: Zeit zu schaffen für kleine Abenteuer im Alltag bedeutet nicht, den gesamten Tagesablauf umzustrukturieren, sondern bestehende freie Zeitfenster sinnvoll zu nutzen: "Wir haben ja grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Man kann sich auf das konzentrieren, was man zwischen neun Uhr morgens und fünf Uhr abends tun muss - oder auf das, was man zwischen fünf Uhr abends und neun Uhr morgens tun kann", erklärt Humphreys.

2. Prioritäten setzen: Der Alltag ist voll durchgetaktet und angefüllt mit Ereignissen, die unsere eigentlichen Pläne und Wünsche verdrängen. Um sich Zeit für Mikroabenteuer zu schaffen, müsse man Prioritäten setzen, erklärt Humphreys: "Ich will etwas erleben, aber kann es nicht, weil einfach zu viel los ist. Die Wahrheit ist: Es wird immer zu viel los sein in deinem Leben. Deswegen ist die beste Zeit, um etwas zu unternehmen, ganz einfach: jetzt."

3. Das Abenteuer beginnt im Kopf: Um kleine Abenteuer auch wirklich in die Tat umzusetzen, braucht es Mut und ein wenig Überwindung. Alastair Humphreys: "Es ist, wie in einem kalten Fluss oder See zu schwimmen: Jeder mag die Idee - aber niemand mag das Reingehen. Wenn man etwas einmal gemacht hat, wird es beim nächsten und übernächsten Mal immer einfacher. Sich zu fragen, was man gern einmal getan hätte, hilft enorm dabei, es auch wirklich zu tun."

Alastair Humphreys ist Abenteurer, Buchautor und Erfinder des Konzepts Mikroabenteuer. Er umradelt den Globus, läuft Marathon durch die Sahara-Wüste und begeistert immer mehr Menschen für die Magie des Aufbruchs.

In der Mikroabenteuer-Sommer-Challenge von WALDEN ruft er Leser und Outdoor-Fans jetzt dazu auf, eigene Mikroabenteuer zu erleben und ihre Eindrücke und Erfahrungen unter #waldenchallenge zu teilen:

   - Geh irgendwo hin, wo du noch nie gewesen bist
   - Übernachte draußen auf einem Berg (oder Hügel).
   - Geh in einem See oder Fluss schwimmen. 

Ab sofort ist WALDEN 3/2018 mit dem Titelthema "Mach's einfach: Über 40 Mikroabenteuer für Feierabend und Wochenende" für 8 Euro im Handel erhältlich.

Pressekontakt:

Marina Hoffmann
GEO-Kommunikation
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 3879
E-Mail hoffmann.marina@guj.de
Internet www.walden-magazin.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, GEO

Das könnte Sie auch interessieren: