Gruner+Jahr, GEO

GEO schreibt zum 13. GEO-Tag der Artenvielfalt erneut einen großen Schülerwettbewerb aus

Hamburg (ots) - GEO und die HEINZ SIELMANN STIFTUNG prämieren Schüler-Aktionen zum Thema Artenvielfalt / Hauptgewinn: eine fünftägige Klassenreise auf das Gut Herbigshagen

Anlässlich des 13. GEO-Tags der Artenvielfalt schreibt GEO in Kooperation mit der HEINZ SIELMANN STIFTUNG erneut den großen Schülerwettbewerb zum Thema "Artenvielfalt" aus. Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen sind dazu aufgerufen, ein "Stück Natur" vor der eigenen Haustür möglichst genau unter die Lupe zu nehmen. Alle Lebensräume dürfen dabei erforscht werden. Bei der Dokumentation der Ergebnisse sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Neben Textbeiträgen mit Zeichnungen, Fotoalben, Arten-Steckbriefen sowie Installationen von Fundstücken und Leporellos können auch Hörspiele, Theaterstücke, Videos oder Internet-Präsentationen eingereicht werden. Die Jury besteht aus Vertretern der HEINZ SIELMANN STIFTUNG, des Ernst Klett Verlags sowie der GEO-Redaktion. Sie wird die ideenreichsten und sorgfältigsten Arbeiten prämieren und die Sieger im Herbst 2011 in einer Sonderbeilage vorstellen.

Tom Müller, Projektleiter des GEO-Tags der Artenvielfalt: "Mit dem Schülerwettbewerb möchten wir erreichen, dass sich Kinder und Jugendliche einen eigenen Zugang zum Artenreichtum in ihrem Umfeld verschaffen - und ihr Wissen um die Zusammenhänge in der Natur erhöhen."

Michael Spielmann, Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung: "Naturschutz als positive Lebensphilosophie - das war von jeher das Motto von Heinz Sielmann. Junge Menschen, die in unserer urbanisierten Gesellschaft den Bezug zu Tieren und Pflanzen häufig verloren haben, für ihre Umwelt zu sensibilisieren, sie zu einem verantwortungs- und respektvollen Umgang mit der Natur zu ermutigen und ihnen dafür Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, das ist auch Ziel unserer Aktivitäten auf Gut Herbigshagen und auf dem Schulbauernhof."

Teilnahmebedingungen und Gewinne:

Mitmachen können Klassen, Bio-AG's, Leistungskurse oder auch klassenübergreifende Gruppen von Schülerinnen und Schülern jeden Alters. Unterstützt werden sollte die Arbeit von Lehrern und/oder einem Experten. Die Schüleraktion sollte entweder am GEO-Tag der Artenvielfalt, dem 4. Juni, stattfinden oder an einem Datum in der Woche davor oder danach.

Die Siegerklasse erwartet eine fünftägige, erlebnisreiche Reise auf das Gut Herbigshagen zur HEINZ SIELMANN STIFTUNG. Dort können die Schüler als Ökobauern auf dem Schulbauernhof die Ärmel hochkrempeln, altes bäuerliches Handwerk erlernen und ein besonders artenreiches "Stück Natur" rund um den Gutshof unter die Lupe nehmen. Auf die Zweit- und Drittplazierten warten GEOlino- oder GEO-Jahresabonnements sowie spannende Buchpakete.

Forscherpreis: Zur Förderung "junger Experten" vergibt GEO einen individuellen Preis für kleine Gruppen (bis fünf Schüler), die außerhalb ihrer Schulklasse eine eigene Aktion durchführen. Die Gewinner werden zur Teilnahme an der GEO-Hauptveranstaltung 2012 eingeladen. Der Spaß dabei: Tieren und Pflanzen intensiv begegnen und namhaften Forschern und Reportern über die Schulter schauen.

Alle Teilnehmer des Wettbewerbs müssen ihre Aktion unter www.geo.de/aktionsportal anmelden. Die Beiträge werden an die GEO-Redaktion, Tom Müller, Schülerwettbewerb 2011, 20444 Hamburg, geschickt - Einsendeschluss ist der 7. Juli 2011.

Ausführliche Informationen zum Wettbewerb und zum GEO-Tag der Artenvielfalt gibt es in der GEO-Redaktion bei Tom Müller, Tel. 040-3703-2732, E-Mail mueller.tom@geo.de, oder unter www.geo.de/artenvielfalt - hier können außerdem diverse Materialien heruntergeladen werden.

Pressekontakt:

Maike Pelikan
GEO Kommunikation
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
E-Mail pelikan.maike@geo.de
Internet www.geo.de

Jutta Neumann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heinz Sielmann Stiftung
Telefon +49 (0) 30 / 26 39 39-0 15
E-Mail j.neumann@sielmann-stiftung.de
Internet www.sielmann-stiftung.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, GEO

Das könnte Sie auch interessieren: