ADAC

Spritpreise rutschen weiter ab
Ölpreisentwicklung begünstigt billiges Tanken

München (ots) - Die Preise an den Zapfsäulen der deutschen Tankstellen sind gegenüber der vergangenen Woche erneut gesunken. Dies zeigt die aktuelle Auswertung der ADAC Kraftstoffpreisdatenbank. Der Preis für einen Liter Super E10 fiel um 1,3 Cent und liegt demnach im bundesweiten Schnitt bei 1,416 Euro. Auch der Dieselpreis gab deutlich nach: Ein Liter kostet im Mittel 1,281 Euro - das sind 1,9 Cent weniger als vor Wochenfrist. Damit hat sich der Dieselpreis seit vergangener Woche dauerhaft unter der Marke von 1,30 Euro eingependelt.

Maßgeblich begünstigt wird der Preisrückgang bei Benzin und Diesel durch die anhaltend niedrigen Rohölnotierungen. Da jedoch der Euro gegenüber dem US-Dollar in den vergangenen Wochen an Wert verloren hat, sind die Spritpreise nicht noch stärker gefallen. Informationen über die Entwicklungen am Kraftstoffmarkt gibt es unter www.adac.de/tanken. Die aktuellen Preise von nahezu allen Tankstellen in Deutschland findet man auch über die kostenlose Smartphone App "ADAC Spritpreise".

Hinweis für die Redaktion: Zu diesem Text bietet der ADAC unter www.presse.adac.de eine Grafik an.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: