ADAC

ADAC Autoversicherung AG
Jahreswechselgeschäft übertrifft alle Erwartungen
2010 versicherungstechnisch schwarzes Ergebnis erreicht

München (ots) - Hohe Mitgliederzufriedenheit, ein erneut überdurchschnittliches Wachstum und ein schwarzes versicherungstechnisches Ergebnis, so fasst Vorstandsvorsitzender Josef Halbig das erfolgreiche Geschäftsjahr 2010 der ADAC Autoversicherung AG zusammen.

Grund für die positive Vorab-Bilanz des Unternehmens sind beste Werte bei Umfragen und Studien zur Kundenzufriedenheit. Diese spiegeln sich in einem überdurchschnittlichen Wachstum wider. Zum 1. Januar 2011 verzeichnet das Unternehmen einen Bestand von rund 460 000 Kfz-Policen - ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 16 Prozent. In den ersten drei Geschäftsjahren der ADAC Autoversicherung AG hat sich der Bestand damit um rund 40 Prozent erhöht.

Das Jahreswechselgeschäft 2010/2011 hat mit brutto über 100 000 Neuverträgen alle Erwartungen übertroffen. Bei einer gegenüber dem Vorjahr um fast 20 Prozent verbesserten Stornoquote verbuchte die ADAC Autoversicherung AG in einem hart umkämpften Markt einen Nettozugang von rund 60 000 Kfz-Policen. "Es freut uns, dass die Autofahrer auf unsere Leistungen vertrauen und unsere Produktstrategie mit neuen Angeboten für Familien ankommt", erklärt Josef Halbig. Zum Wechselgeschäft 2010/2011 hatte das Unternehmen die neue ADAC-Auto-FamilienVersicherung auf den Markt gebracht. Je nach Anzahl der gemeldeten Fahrzeuge erhalten alle Versicherungsnehmer unter dem Dach der Auto-FamilienVersicherung einen Beitragsrabatt von bis zu zwölf Prozent.

Deutlich besser als der Durchschnitt der Branche schneidet das Unternehmen auch bei der Schaden-Kostenquote ab. Während der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft in der Kfz-Sparte im Jahr 2010 mit einer Schaden-Kostenquote von rund 105 Prozent rechnet, liegt die ADAC Autoversicherung AG bei 98 Prozent und schreibt damit versicherungstechnisch schwarze Zahlen.

An der ADAC Autoversicherung AG ist die Zurich Gruppe Deutschland mit 51 Prozent beteiligt. Die ADAC-Schutzbrief Versicherungs-AG, eine 100-Prozent-Tochter des ADAC e.V., hält 49 Prozent der Anteile. Firmensitz ist München.

Pressekontakt:

ADAC-Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Jochen Oesterle
Tel.: +49(0)89/7676-3474
e-Mail: Jochen.Oesterle@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: