CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Ruck: Deutschen Beitrag zur UN-Reform für eine effizientere Entwicklungszusammenarbeit erhöhen

    Berlin (ots) - Zum Besuch von UN-Generalsekretär Kofi Annan in Deutschland erklärt der entwicklungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dr. Christian Ruck MdB:

    Mit der Einweihung des neuen Campus der Vereinten Nationen in Bonn wird das stärkere Engagement Deutschlands in den Vereinten Nationen unterstrichen.

    Die Rolle der internationalen Institutionen in der Weltpolitik nimmt kontinuierlich zu. Doch gerade im Bereich der internationalen Entwicklungszusammenarbeit ist eine große Zersplitterung der Organisationen und Instrumente der UN festzustellen. Das UN-System bedarf daher einer organisatorischen und inhaltlichen Straffung, um die Effizienz der internationalen Zusammenarbeit zu erhöhen und zu einer klaren Arbeitsteilung zu kommen. Deutschland kann hierzu einen wichtigen Beitrag leisten, nicht nur als UN-Mitglied und Beitragszahler, sondern als konstruktiver Ideengeber und Vermittler.

    Einen konstruktiven Beitrag kann aber nur der leisten, der präsent ist und die Strukturen kennt. Die Bundesregierung muss daher die deutsche Personalpräsenz in den internationalen Institutionen erhöhen. Dazu gehört eine konsequente und langfristige Personalstrategie, die Förderung von Netzwerken im deutschen Interesse, attraktive Rahmenbedingungen für deutsche Kandidaten zur Aufnahme befristeter Stellungen und entsprechende Ausbildungsmaßnahmen im Hochschulbereich.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: