CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Singhammer/Fischbach: Elterngeld-Anhörung bestätigt Union

    Berlin (ots) - Anlässlich der heute stattgefundenen Anhörung zum Elterngeld erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Johannes Singhammer MdB gemeinsam mit der zuständigen Berichterstatterin, Ingrid Fischbach MdB:

    Die heutige Anhörung zum Elterngeld hat die von CDU/CSU eingebrachten Eckpunkte der Wahlfreiheit und Leistungsorientierung bestätigt. Das Prinzip der Wahlfreiheit konnte u. a. mit der Einführung eines Mindestelterngeldes von 300,- Euro für alle Eltern durchgesetzt werden.

    Damit wird vermieden, dass klassische Alleinverdiener-Familien benachteiligt werden. Gleichzeitig begünstigt die Koppelung des Elterngeldes an das vor der Geburt erzielte Einkommen die Leistungsbereitschaft.

    Mit der Geschwisterkomponente unterstützen wir Mehrkindfamilien. Wird ein Geschwisterkind innerhalb von zwei Jahren geboren, wird weiterhin Elterngeld gezahlt ohne dass ein Einstieg in die Erwerbstätigkeit notwendig ist.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: