CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Steinbach: MTV verhöhnt den christlichen Glauben

    Berlin (ots) - Zur geplanten Ausstrahlung der Satireserie "Popetown" auf dem Fernsehsender MTV erklärt die Sprecherin für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erika Steinbach MdB:

    Der deutsche Musiksender MTV plant ab dem 3. Mai die Ausstrahlung der britischen Satireserie "Popetown". Darin werden u. a. Jesus Christus und auch der Papst in einer verunglimpfenden Weise dargestellt. Die Verantwortlichen des Fernsehsenders sind nachdrücklich aufgefordert, diese Serie, die bereits in Großbritannien aufgrund heftiger Proteste gestoppt wurde, nicht zu senden.

    Die Ausstrahlung der Serie "Popetown" wäre eine unerträgliche Beleidigung aller Christen. Religiösen Gefühlen, ob christlichen, moslemischen oder jüdischen muß mit besonderer Sensibilität begegnet werden. Die Programmchefs von MTV handeln unverantwortlich, wenn sie diese Geschmacklosigkeit zeigen. Es darf nicht passieren, dass die persönliche Religionsfreiheit durch Verunglimpfungen und pauschale Beleidigungen künstlich zu einem Spaltpilz in der Gesellschaft mißbraucht wird.

    MTV droht mit der Ausstrahlung von "Popetown" die Achtung vor dem christlichen Glauben dauerhaft zu beschädigen und das Christentum der Lächerlichkeit preiszugeben. Der Fernsehsender demontiert damit eine Stütze unseres gesellschaftlichen Wertekanons.

    Wer derartig grob und bewusst Millionen Christen beleidigt, muß zu einem Fall der Landesmedienanstalten werden. Letztlich wird auch darüber nachzudenken sein, ob im deutschen Strafrecht das Blasphemieverbot wirksam genug eingesetzt wird.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: