Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

20.03.2006 – 14:24

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Reiche: Modernisierung der Energieversorgung voranbringen

    Berlin (ots)

Anlässlich des Besuchs des Kernkraftwerks Neckarwestheim im Zusammenhang um die Debatte zur Energiepolitik erklärt die Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katherina Reiche MdB:

    Eine auf Dauer sichere, umweltfreundliche und bezahlbare Energieversorgung ist von zentraler Bedeutung für den Wirtschafts- und Industriestandort Deutschland. Ein breiter Energiemix bietet hierfür die besten Voraussetzungen, um Risiken zu minimieren und einseitige Abhängigkeiten zu vermeiden.

    In den nächsten Jahren stehen in Deutschland Investitionen in die Energieversorgung in Milliardenhöhe an. Diese Investitionen stellen die Weichen in der Energieversorgung für die kommenden Jahrzehnte. Dabei gilt es insbesondere den Ausbau der erneuerbaren Energien voranzutreiben. Hierin liegt auch ein enormes Innovations- und Beschäftigungspotenzial. Ziel muss es sein, im Laufe der kommenden Dekade die Wettbewerbsfähigkeit der erneuerbaren Energien zu erreichen.

    In diesem Zusammenhang ist auch zu klären, welche Auswirkungen der Verzicht auf einen Energieträger in der Zukunft hat. So konnte beispielsweise bisher noch nicht schlüssig beantwortet werden, wie die Stromerzeugung aus Kernenergie, die rund 30 Prozent der Stromerzeugung in Deutschland ausmacht, umweltfreundlich und bezahlbar ersetzt werden soll.

    Unabhängig davon, welche Bedeutung der Kernenergie für die Zukunft beigemessen wird, muss die Entsorgung und Endlagerung nuklearer Abfälle konsequent vorangebracht werden. Die Frage der Endlagerung muss in dieser Legislaturperiode gelöst werden.

    Auch die Forschung und internationale Zusammenarbeit zum sicheren Betrieb kerntechnischer Anlagen und zur nuklearen Entsorgung muss fortgesetzt und ausgebaut werden. Der sichere Betrieb kerntechnischer Anlagen weltweit hat höchste Priorität. Es liegt in unser aller Interesse, dass Kernkraftwerke weltweit das hohe Sicherheitsniveau deutscher Kernkraftwerke erreichen.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion