Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von CDU/CSU - Bundestagsfraktion mehr verpassen.

02.05.2005 – 15:39

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Eichhorn: Entscheidung gegen Kinder ist Absage an die Zukunft!

    Berlin (ots)

Anlässlich der Vorstellung einer Studie des Bundesinnenministeriums zum Kinderwunsch junger Menschen erklärt die familienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Maria Eichhorn MdB:

    Fast 15% der Frauen und 26% der Männer in Deutschland wünschen sich keine Kinder mehr. Diese grundlegende Absage an Kinder ist Zeichen einer tiefen Verunsicherung und eines fehlenden Vertrauens junger Menschen in die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft.

    Kinder zu haben und zu erziehen ist eine beglückende und bereichernde Erfahrung im Leben von Menschen. Damit wieder mehr junge Menschen diese Erfahrung machen wollen, brauchen wir ein lebensbejahendes und familienfreundliches Umfeld. Eine grundlegend positive Einstellung zu Kindern und Familien ist von zahlreichen Faktoren abhängig.

    Die Politik ist aufgefordert, die immer wieder geforderte Wahlfreiheit von Eltern auch einzulösen. Kinder sind ein Wert an sich, aber auch für die Gesellschaft insgesamt. Daher müssen die Rahmenbedingungen für Familien so gestaltet werden, dass Frauen und Männer nicht nur in ihrer Rolle als Erwerbstätige, sondern insbesondere in ihrer Rolle als Mütter und Väter unterstützt und gefördert werden. Die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit muss so gestaltet werden, dass den Eltern auch Zeit für ihre Kinder bleibt.

    Statt einzelner Maßnahmen oder einer einseitigen Konzentration der Familienpolitik ist ein nachhaltiges Familienkonzept notwendig, das junge Menschen überzeugt und Mut zu Kindern macht.

    Deutschland braucht mehr Kinder. Weniger Kinder bedeuten weniger Lebensqualität, weniger Innovationsfähigkeit, weniger Wachstum und weniger Wohlstand.

    Wir fordern daher bei allen anstehenden Gesetzesvorhaben und Reformen, sei es am Arbeitsmarkt, bei der Steuerreform oder in den sozialen Sicherungssystemen eine Familienverträglichkeitsprüfung, damit die Erziehungsleistung von Eltern endlich angemessen berücksichtigt wird.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion