CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Widmann-Mauz: Zwangsverheiratungen stoppen

    Berlin (ots) - Zur Bundesratsinitiative der Landesregierung Baden-Württemberg gegen Zwangsheirat erklärt die Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Annette Widmann-Mauz MdB:

    Zwangsheirat ist eine Menschenrechtsverletzung. Diese ist jedoch für einige junge Frauen und Mädchen - auch in Deutschland - traurige Realität. Gegen ihren Willen werden sie in Deutschland oder in ihren Herkunftsländern verheiratet.

    Dieses Vorgehen verstößt zwar eindeutig gegen geltende Gesetze sowie gegen das Menschenrechtsabkommen der Vereinten Nationen, doch bislang wird dieses strafwürdige Unrecht nur in den wenigsten Fällen strafrechtlich verfolgt. Dies ist insbesondere auf mangelnde Kenntnis und mangelndes Bewusstsein sowohl in der Öffentlichkeit als auch bei den Opfern selbst zurückzuführen. Vor diesem Hintergrund ist wirkungsvolle Aufklärung sehr wichtig. Betroffene junge Frauen und Mädchen müssen sich ihrer Rechte auf freie Partnerwahl und ein selbst bestimmtes Leben stärker bewusst werden.

    Darüber hinaus sind die rechtlichen Instrumente dahingehend auszubauen, dass Zwangsheiraten wirksam bekämpft werden können und den Opfern von Zwangsheiraten angemessener Schutz gewährt werden kann.

    Die aktuelle Gesetzesinitiative der Landesregierung Baden- Württemberg ist insbesondere mit den Anliegen, im Strafgesetzbuch einen neuen Tatbestand zu schaffen (§ 234 b StGB-E), der sich an die bisherigen Tatbestände der Nötigung, des Menschenhandels und der Verschleppung anlehnt und mit einer erhöhten Strafdrohung einhergeht und einer deutlichen Stärkung der Opfer im Zivilrecht eine Möglichkeit, um Zwangsheiraten wirksamer unterbinden zu können.

    Zwangsheiraten sind keine private oder kulturelle Angelegenheit, sondern stellen einen Missbrauch und eine Menschenrechtsverletzung an jungen Frauen und Mädchen dar. Deshalb muss massiver als bislang gegen diese unmenschliche Praxis vorgegangen werden.

ots-Originaltext: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7846

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: