PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von CDU/CSU - Bundestagsfraktion mehr verpassen.

25.03.2004 – 11:25

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Heiderich: Erprobungsanbau für Bt-Mais beginnen

Berlin (ots)

Zur Diskussion um einen großflächigen
Erprobungsanbau mit gentechnisch veränderten Pflanzen erklärt der
Beauftragte für Bio- und Gentechnologie der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Helmut Heiderich MdB:
Der Erprobungsanbau sollte umgehend beginnen, denn alle
Voraussetzungen liegen dafür vor:
Das Bundessortenamt hat für 2004 sieben Sorten Futter-BT-Mais mit
insgesamt 30,5 Tonnen Saatgut für den Erprobungsanbau
(Inverkehrbringung) in Deutschland zugelassen. Hierdurch können ca.
1000 ha schon in diesem Jahr angebaut werden. Das ist die
einzigartige Gelegenheit, die so dringend notwendigen Erfahrungen der
Praxis in Deutschland selbst unverzüglich zu gewinnen und dann in den
kommenden Jahren auszubauen.
Es spricht auch wissenschaftlich nichts dagegen. Dies hat die
Bundesregierung gerade auf eine Anfrage der FDP eingeräumt,
Pflanzenschutzmittel mit dem Bt-Wirkstoff und genveränderte Bt-
Pflanzen seien in ihrer Wirkung, gerade auch auf Nicht-Ziel-
Organismen, vergleichbar. Auch ließen sie beide keine toxische
Wirkung für Säugetiere erkennen. Überdies sei das Fleisch von Tieren,
die mit Bt-Mais gefüttert wurden, hinsichtlich der Inhaltsstoffe und
ihrer Qualität nicht von dem Fleisch der Tiere zu unterscheiden, die
mit herkömmlichem Mais gefüttert wurden.
Hinzu kommt, dass aller Voraussicht nach der Europäische Rat zum
18. April, dem Wirksamwerden der Kennzeichnungspflichten für
Gentechnik, den Import von Bt11-Süßmais in die EU genehmigen wird.
Dann entstünde die Situation, vor der wir gewarnt haben: mehr und
mehr dürfen die Biotech-Produkte nach Deutschland importiert werden.
Deutschland selbst könnte an diesem zukunftsträchtigen Markt und der
wissenschaftlichen Weiterentwicklung der Grünen Gentechnik aber nicht
nennenswert teilnehmen.
Die Bundesregierung hat selbst eingestanden, dass es keine
wissenschaftlichen oder gesundheitlichen Bedenken gegen einen
praktischen Anbau von Bt-Mais in Deutschland gibt. Sie sollte nun
umgehend tätig werden. Noch sind vier Wochen Zeit bis zur Aussaat.
ots-Originaltext: CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7846
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Weitere Storys: CDU/CSU - Bundestagsfraktion