Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion

14.10.2002 – 15:06

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Lippold: Stellenabbau bei Bombardier ist Quittung für verfehlte rot-grüne Verkehrs- und Wirtschaftspolitik

    Berlin (ots)

Zum offenbar bevorstehenden massiven Stellenabbau
beim Schienentechnikkonzern Bombardier erklärt der stellvertretende
Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Klaus Lippold MdB:
    
    Der drohende Stellenabbau bei Bombardier vor allem in den neuen
Bundesländern ist die traurige Folge der fehlgeleiteten Verkehrs- und
Wirtschaftspolitik von Rot-Grün. Zudem entlarvt sie einmal mehr, dass
Schröders angebliche Arbeitsplatz-Rettungsaktionen nur die
Wahlkampfshow wert sind und unmittelbar mit dem Wahltag verfallen.
    
    Ließ sich der Bundeskanzler im Frühjahr noch als Retter der
Bombardier-Werke in Ostdeutschland feiern, so wird nun deutlich, dass
er nur zum Schein ein Herz für Arbeitnehmer hat und die Anliegen der
neuen Bundesländer mit Füßen tritt. Schröders Versprechen gelten
nichts; das Vertrauen der bei Bombardier um ihren Arbeitsplatz
bangenden Menschen wurde schamlos missbraucht.
    
    Die Union hat die Kurzsichtigkeit und Sprunghaftigkeit rot-grüner
Investitionspolitik, nicht zuletzt im Verkehrsbereich, immer wieder
scharf kritisiert. Die verheerenden Folgen einer solchen Politik
zeigen sich nun mit den Stellenstreichungen in Henningsdorf und
Ammendorf aufs Neue. Mit einer klar gegebenen, verlässlichen
Perspektive für Verkehrswegeinvestitionen hätte die Nachfrage nach
entsprechenden Leistungen und damit der Auftragseingang bei
Bombardier nicht zusammenbrechen müssen.
    
    Die derzeit laufenden Koalitionsverhandlungen lassen allerdings
nicht erwarten, dass Rot-Grün aus den gemachten Fehlern gelernt hat.
    
    Wir fordern Bundeskanzler Schröder auf, unbedingt und jetzt
endlich für Verlässlichkeit und Verstetigung der Investitionen in die
Verkehrsinfrastruktur zu sorgen - für die Verbesserung der
Infrastruktur in ganz Deutschland und zur Sicherung von dringend
erforderlichen Arbeitsplätzen.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
E -Mail: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell