CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Lippold: Forschungskonzept sofort umsetzen - Grundlage für wirksamen Verbraucherschutz schaffen.

    Berlin (ots) - Zur Ankündigung der Bundesregierung, in der Kabinettsitzung am Mittwoch ein nationales Forschungskonzept zu BSE, TSE und Creutzfeld-Jakob-Erkrankung zu verabschieden, erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Klaus W. Lippold MdB:

    Die CDU fordert die Bundesregierung auf, nicht nur ein Konzept
vorzulegen, sondern für eine rasche Umsetzung zu sorgen und hierbei
auch die Bundesländer einzubinden.
    
    Die Ergründung von Ursachen, Übertragungswegen und
Diagnosemöglichkeiten im Bereich BSE, TSE und der
Creutzfeld-Jakob-Erkrankung bei Mensch und Tier ist unabdingbare
Voraussetzung für einen wirksamen gesundheitlichen Verbraucherschutz
und muss dringend koordiniert und vorangetrieben werden. Ein Konzept
ist mithin erst der erste Schritt. Hierauf hatte die
CDU/CSU-Bundestagsfraktion bereits seit längerem
immer wieder hingewiesen.
      
    Dass die Bundesregierung erst jetzt reagiert, ist umso
unverständlicher, als in den vergangenen Monaten der
Aufklärungsbedarf hinsichtlich Ursachen, Übertragungswegen und
Diagnosemöglichkeiten nicht geringer, sondern größer geworden ist.
    
    Leider ist bislang durch die säumige Vorgehensweise ein kaum
entschuldbarer Zeitverlust eingetreten.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: