Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion

03.02.2012 – 12:37

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Börnsen: Deutsche Welle - Aufbruch zu neuen Ufern ist zeitgemäß

Berlin (ots)

Ab 6. Februar sendet die Deutsche Welle ihr neues TV-Programmschema und präsentiert einen neuen Internetauftritt. Dazu erklärt der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Börnsen (Bönstrup):

"Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion gratuliert der Deutschen Welle zu ihrer geglückten Programm- und Strukturreform. Der deutsche Auslandssender hat die Zeichen der Zeit erkannt: Mit der Ausweitung des TV-Angebots, einem runderneuerten Internetauftritt und einem neuen Corporate Design setzt die Deutsche Welle auf die Macht der Bilder.

Der weltweit wachsende mediale Konkurrenzkampf der Nationen wird vor allem über Bilder geführt. Angesichts verstärkter Anstrengungen Russlands, Chinas, aber auch westeuropäischer Staaten ist es für Deutschland schwieriger geworden, darin zu bestehen. Die Meinungsführer und Multiplikatoren in aller Welt sind daher die richtige Zielgruppe für den deutschen Auslandsrundfunk.

Für die Neugestaltung des TV-Programms ist ein verstärkter Rückgriff auf Sendematerial von ARD und ZDF notwendig. Den erfreulichen Kooperationsfortschritten in letzter Zeit müssen weitere folgen. Die Unionsfraktion begrüßt, dass sich Bund und Länder hierzu unter Moderation von Staatsminister Bernd Neumann in vielversprechenden Gesprächen befinden.

Kritiker monieren die Einstellung der Kurzwellenausstrahlung (mit Ausnahme der Subsahara-Afrika). Der Landesverband NRW des Deutschen Journalistenverbandes hat von der Politik eine Debatte über den deutschen Auslandsrundfunk gefordert. Dafür stehen wir gerne zur Verfügung. Allerdings läuft diese bereits seit Jahren: Erst im Vorjahr haben die Bundesregierung und der Deutsche Bundestag ihre Stellungnahmen zur Aufgabenplanung der Deutsche Welle abgegeben und im Parlament beraten. Die DW-Aufgabenplanung stellt die Grundlage für die jetzigen Reformen dar."

Hintergrund

Die Deutsche Welle erhält aus dem Bundeshaushalt einen Bundeszuschuss von rund 271 Millionen Euro. Sie erreicht mit ihren Angeboten wöchentlich rund 86 Millionen Menschen weltweit. Das ausgeweitete Fernsehprogramm legt einen Schwerpunkt auf die Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch und Spanisch.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell