Das könnte Sie auch interessieren:

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Mateusz Klimaszewski verstärkt Berliner Vertriebsteam bei news aktuell

Hamburg (ots) - Seit dem 01. Februar 2019 ist Mateusz Klimaszewski (31) neuer Account Manager im Vertrieb bei news ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

24.05.2011 – 09:53

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Krings: Urheberrechte dürfen nicht ausgehöhlt werden

Berlin (ots)

Die Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) forderte kürzlich in einem heutigen Pressegespräch einen neuen Ansatz im Urheberrecht. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Günter Krings:

Der Urheber steht im Mittelpunkt des Urheberrechts. Wenn die Verbraucherzentrale eine Neuausrichtung des Urheberrechts und eine Berücksichtigung der Nutzerbedürfnisse fordert, will sie die Rechte der Urheber einschränken. Dies ist verantwortungslos und kurzsichtig. Damit werden letztendlich die Leistungen der Kreativen heruntergespielt. Die Verbraucher haben einen Anspruch auf eine vielfältige und eine qualitativ ansprechende Kulturlandschaft. Diese kann es aber nicht zum Nulltarif geben.

Der vzbv sollte die Verbraucher besser informieren. Dessen Kampagne "Surfer haben Rechte" klärt die Verbraucher bislang nur über ihre Rechte im Internet auf. Der vzbv müsste aber auch die Leistungen der Kreativen in Deutschland herausstellen und das Bewusstsein für das Geistige Eigentum stärken. Die Verbraucherzentrale muss deutlich machen, dass der Schutz Geistigen Eigentums eine wichtige Voraussetzung für das Entstehen der von den Verbrauchern gern genutzten Inhalte ist.

Hintergrund:

Der überwiegend aus Steuermitteln finanzierte vzbv hat gemäß seiner Satzung die Aufgabe, durch abgestimmte Verbraucherinformationen und Beratungsstandards die aktuelle und gleichartige Unterrichtung der Verbraucher zu fördern.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung