CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Götz: Neues KfW-Förderangebot für energieeffiziente Stadtbeleuchtung

Berlin (ots) - Die KfW hat ein neues Förderangebot für günstige Finanzierungen energieeffizienter kommunaler Beleuchtungen gestartet (Programm-Nr. 215 für Kommunen und Nr. 216 für kommunale Unternehmen). Dazu erklärt der kommunalpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Götz:

"Das Programm fördert mit günstigen Zinssätzen Investitionen in eine energieeffiziente kommunale Stadtbeleuchtung inklusive Planungs-, Beratungs- und Sachverständigenkosten für die Bestandsanalyse und das dazugehörige Umsetzungskonzept. Neben der Nachrüstung und dem Neubau im Bereich der Straßenbeleuchtung umfasst das Programm auch die Nachrüstung der Beleuchtung von Parkplätzen, Parkhäusern, Tiefgaragen und öffentlichen Freiflächen.

Die Investitionen müssen klar definierte energetische Standards umsetzen. Ziel ist das Erreichen eines Mindestwerts für die Energieeinsparung."

Hintergrund:

Das Förderangebot richtet sich an kommunale Gebietskörperschaften, rechtlich unselbstständige Eigenbetriebe einer kommunalen Gebietskörperschaft und an Gemeindeverbände, z. B. kommunale Zweckverbände.

Das KfW-Programm sieht einen Finanzierungsumfang und Höchstbetrag bis zu 100 Prozent der förderfähigen Kosten mit folgenden Höchstbeträgen vor:

   - für die Beleuchtung von Straßen, Parkplätzen und öffentlichen 
     Freiflächen: 1.500 Euro pro Leuchte, 400 Euro pro Mast, 
     zusätzlich 500 Euro pro Lichtpunkt für Steuerungskomponenten 
   - für die Beleuchtung von Parkhäusern und Tiefgaragen: 350 Euro 
     pro Leuchte, zusätzlich 100 Euro pro Lichtpunkt für 
     Steuerungskomponenten. 

Nähere Informationen unter www.kfw.de.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: