CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Bär: Erster Gleichstellungsbericht der Bundesregierung wichtiger Schritt

Berlin (ots) - Heute wird das Sachverständigengutachten für den Ersten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend übergeben. Dazu erklärt die frauenpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dorothee Bär:

"Der Erste Gleichstellungsbericht der Bundesregierung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer echten Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen. Zwar sind Frauen und Männer auf dem Papier längst gleichberechtigt. Die Realität sieht jedoch anders aus: Frauen sind in Führungspositionen noch massiv unterrepräsentiert und verdienen durchschnittlich 23 Prozent weniger als Männer. Hinzu kommt, dass ein Großteil der familiären Pflichten immer noch von Frauen erfüllt wird und sie daher gerade bei beruflichen Entscheidungen zugunsten von Partnerschaft und Familie häufig zurückstecken.

Das Ziel einer nachhaltigen Gleichstellungspolitik muss sein, Chancengleichheit in allen Phasen des Lebensverlaufs herzustellen. Hier sind wir nun ein gutes Stück weiter: Der Bericht stellt die aktuelle Situation von Frauen und Männern in Deutschland dar. Er identifiziert außerdem, wo - aus der Perspektive der Lebensverläufe von Frauen und Männern betrachtet - noch konkreter politischer Handlungsbedarf besteht. Im Fokus stehen dabei eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern im Erwerbsleben und das Aufbrechen tradierter Rollenbilder."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: