CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: Wahl von Landesbischöfin Margot Käßmann an die Spitze des Rates der EKD ist ausnahmslos zu begrüßen

    Berlin (ots) - Die Synode der EKD hat Bischöfin Margot Käßmann als Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gewählt. Dazu gratuliert die Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Kirchen und Religionsgemeinschaften und Vorsitzende der Gruppe der Frauen, Ingrid Fischbach MdB:

    Die Wahl von Bischöfin Margot Käßmann ist ausnahmslos zu begrüßen. Nicht zu Unrecht hat die hannoversche Landesbischöfin bereits lange als Favoritin gegolten. Ihr gutes Wahlergebnis belegt, dass Bischöfin Käßmann nicht nur bundesweit beliebt ist, sondern auch innerhalb ihrer Kirche breite Zustimmung erfährt.

    Mit Bischöfin Käßmann ist erstmals eine Frau ins Amt der Ratsvorsitzenden der EKD gewählt worden. Durch ihre langjährige Erfahrung in der ökumenischen Arbeit bringt sie zudem die besten Voraussetzungen mit, den angekündigten ökumenischen Dialog "unter Benennung der Unterschiede" fortzusetzen.

    Wir gratulieren Bischöfin Käßmann herzlich zu ihrer Wahl. Margot Käßmanns Persönlichkeit und ihre gewinnende Art sind ein Garant dafür, dass wir uns auf den Dialog mit der Evangelischen Kirche in Deutschland in den nächsten sechs Jahren freuen können!

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: