Das könnte Sie auch interessieren:

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

Zum Tod von Bruno Ganz: ZDF ändert sein Programm

Mainz (ots) - Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz hat das ZDF am Sonntag, 17. Februar 2019, ...

22.03.2000 – 12:52

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Junge Gruppe: Mehr Ausbildung statt mehr Einwanderung

    Berlin (ots)

Zur angekündigten Erhöhung der Zahl der Ausbildungsplätze durch die Wirtschaft in der IT-Branche erklärt der Vorstand der Jungen Gruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ursula Heinen MdB, Axel E. Fischer MdB (Karlsruhe-Land) und Klaus Holetschek MdB:

    Die von BDA-Chef Dieter Hundt angekündigte Erhöhung der Zahl der Ausbildungsplätze in der IT-Branche auf 60.000 ist der richtige Weg, um den Fachkräftemangel zu beseitigen und jungen Menschen vernünftige Zukunftsperspektiven zu geben.

    Wir erwarten, dass auch in anderen Wirtschaftsbranchen, in denen zur Zeit Fachkräftemangel besteht, entsprechend in die Ausbildung investiert wird.

    Jetzt sind allerdings auch die Bundesländer gefordert, ihre Anstrengungen zu verstärken und vor allem mehr Studiengänge im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich anzubieten.


ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung