CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Aigner/Schummer: Duales System auch als Modell für Hochschulen

    Berlin (ots) - Anlässlich der Veröffentlichung der Ausbildungsmarktzahlen durch die Bundesagentur für Arbeit (am 11.10.2007) erklären die bildungspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ilse Aigner MdB, und der zuständige Berichterstatter, Uwe Schummer MdB:

    Die positive Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt zeigt die Überlegenheit des dualen Systems gegenüber allen vergleichbaren Ausbildungssystemen. Insbesondere die als Alternative zur betrieblichen Ausbildung zuletzt verstärkt angebotenen schulischen Ausbildungsgänge haben sich nicht durchsetzen können. Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung bietet die Wirtschaft wieder deutlich mehr Ausbildungsplätze an, obgleich sich mit der Übernahme von schulisch ausgebildetem Personal bei oberflächlicher Betrachtung Ausbildungskosten für die Betriebe vermeiden ließen. Die Jugendlichen ihrerseits bevorzugen die betriebliche Ausbildung, bei der sie die besseren Perspektiven für eine spätere Beschäftigung sehen.

    Die Vorteile sind offensichtlich. Durch die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis lässt sich das Erlernte gleich in der Wirklichkeit anwenden. Lernmotivation und Lernerfolg steigen, die berufliche Handlungskompetenz ebenso. Die jungen Menschen wachsen in die betriebliche Praxis hinein. Längere Einarbeitungs- und Übergangsphasen zum Berufseinstieg entfallen. Fehlbesetzungen werden durch die vorgezogene Erprobung nahezu ausgeschlossen. Die Wirtschaft wird ihrer Verantwortung gegenüber den jungen Menschen gerecht und sichert das eigene Fachpersonal von morgen.

    Das auf die Ausbildung in Zünften und Gilden zurückgehende Modell wird nun auch mehr und mehr von den Hochschulen entdeckt. Inzwischen existieren in Deutschland bereits rund 300 duale Studienangebote, Tendenz steigend. Die OECD, für die immer noch allein der Hochschulstempel auf dem Abschlusszeugnis zählt, wäre gut beraten, diese Entwicklung zur Kenntnis zu nehmen.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: