CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Meyer: Kamineffekt am Arbeitsmarkt steigern

    Berlin (ots) - Zu den heute von der Bundesagentur für Arbeit (BA) bekannt gegeben Arbeitsmarktzahlen für August 2007 erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Laurenz Meyer MdB:

    Die Einstellungsbereitschaft bei den Unternehmen ist auf einem nie da gewesenen Hoch. Bereits zum dritten Mal liegt die Beschäftigtenzahl bei den 15 bis 64 Jährigen mit 70,1 % über dem anvisierten Ziel der Lissabon-Strategie.

    Unternehmen und Bürger haben spürbar Vertrauen gewonnen in die Politik der Bundesregierung. Die Einstellungsbereitschaft bei den Unternehmern und damit die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten steigen. Die Arbeitnehmer haben gestiegenes Vertrauen in die Sicherheit ihrer Arbeitsplätze.

    Diesen positiven Trend gilt es fortzusetzen und das erlangte Vertrauen zu verstetigen um die Binnenkonjunktur zu festigen.

    Jetzt rücken zunehmend die langzeitarbeitslosen ALG II Bezieher in die Beschäftigungsverhältnisse auf, in die zunächst ALG I Empfänger eingestiegen waren.

    Diesen Kamineffekt am Arbeitsmarkt müssen wir steigern und damit endlich die Problemgruppe der Langzeitarbeits-losen signifikant senken.

    Dieser Effekt muss jetzt durch die Senkung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung und die Anstrengung zur Behebung des Fachkräftemangels verstärkt werden.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: