Alle Storys
Folgen
Keine Story von Italienische Zentrale für Tourismus ENIT mehr verpassen.

Italienische Zentrale für Tourismus ENIT

Agriturismo und Alberghi Diffusi sind in Italien auf dem Vormarsch

Agriturismo und Alberghi Diffusi sind in Italien auf dem Vormarsch
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

PRESSEMITTEILUNG

Tradition und Natur im Einklang: Agriturismo und Alberghi Diffusi sind in Italien auf dem Vormarsch

Frankfurt am Main, 9. September 2021 – Sanfter, naturnaher Tourismus liegt schon lange im Trend, doch durch die Pandemie hat er einen weiteren Aufschwung erfahren. So gilt Urlaub in einem Agriturismo-Gastbetrieb in Italien als besonders sicher. Schließlich befindet sich die Unterkunft, die nur wenige Gästezimmer hat, im ländlichen Raum. Hier können Besucher gut den Sicherheitsabstand wahren sowie authentisch, nachhaltig und frisch genießen.

Überall im Land verstreut befinden sich rustikale Landgüter, die sich nicht nur eindrucksvoll in die Landschaften schmiegen, sondern auch Teil des nachhaltigen Tourismus sind. Besonders beliebt sind sie in der Toskana und in Umbrien, wobei sie mittlerweile in ganz Italien populär sind. Beim Agriturismo profitieren beide Seiten: Der Gast, der sich auf authentischen Urlaub freuen kann, sowie die Besitzer der Unterkünfte selbst, die sehr kontaktfreudig sind und die Besucher mit offenen Armen bei sich aufnehmen. Wer selbst Hand anlegen will, kann dies bei der Wein- und Ölproduktion tun.

So wollen die Besitzer von Agriturismi ihren Gästen das Leben auf dem Land sowie die Schönheit der Natur näherbringen. Daher gibt es neben erholsamem Urlaub auch Bio-Produkte wie Tomatensoße, Konfitüren, Wein, Olivenöl, Marmeladen, Brot, Fleisch und Gemüse in der Unterkunft; oft von den Landgutbetreibern selbst hergestellt.

Anders als Urlaub auf dem Bauernhof in Deutschland wurde Agriturismo von der italienischen Regierung ins Leben gerufen. Damit will man ländliche Gegenden wirtschaftlich stärken und kleinen Erzeugern ein ausreichendes Einkommen sichern. Es gelten strenge Rechtsvorschriften, die festlegen, welche Unterkünfte als Agriturismo bezeichnet werden dürfen. Das Konzept ist genau reguliert und wird vom Staat subventioniert.

Alberghi Diffusi – verstreute Unterkünfte

Eine Sonderform des nachhaltigen Tourismus sind die Alberghi Diffusi. Diese versprechen ebenso unvergesslichen, authentischen Urlaub in Italien. Doch was versteht man unter Alberghi Diffusi (zu Deutsch: verstreute Unterkünfte)? Es sind verlassene Häuser in meist abgelegenen Ecken des Landes, die behutsam restauriert in touristische Unterkünfte umfunktioniert wurden. Meist haben die Einheimischen ihre Leerstände im Ort auf umweltschonende Weise umgebaut, so dass sie darin ihre Gäste beherbergen können. Der Vorteil: Während ihres Aufenthalts leben die Urlauber Tür an Tür mit den Einheimischen und sind komplett im Dorfleben integriert.

Wer also seinen Urlaub auf dem Land verbringen und gleichzeitig einen nachhaltig geprägten Tourismus unterstützen möchte, ist in Italien genau richtig. Die zahlreichen Angebote reichen von rustikalen Holzhütten über traditionelle Landhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert bis hin zu exklusiven Unterkünften mit eigenem Pool.

Über die Italienische Zentrale für Tourismus

Die Italienische Zentrale für Tourismus (ENIT) mit Hauptsitz in Rom ist für die touristische Bewerbung der Reisedestination im Ausland zuständig. Insgesamt verfügt ENIT über 28 internationale Auslandsbüros, eines davon in Frankfurt und eines in München. Von hier aus koordinieren die Mitarbeiter das Destinationsmarketing Italiens für den deutschen Markt.

Weitere Informationen zu ENIT sowie zu Italien als Urlaubsziel unter www.enit.de und www.italia.it.

Zur akustischen Reise nach Italien lädt das neue Visit Italy Web Radio von ENIT ein. Neben Reportagen, Kolumnen, Interviews und Branchen-Talk gibt es hier vor allem jede Menge italienische Musik. Zu hören ist das Webradio unter anderem über App, auf der Tourismuswebsite oder direkt hier.

Global Communication Experts GmbH
ENIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Hahn / Carla Marconi
Senior Account Manager / Senior Account Executive
Hanauer Landstr. 184
60314 Frankfurt
p: +49 69 17 53 71-064 / - 040
f: +49 69 17 53 71-065
m:  enit@gce-agency.com
w:  www.enit.de;  www.italia.it 

GCE is member of Pangaeanetwork
Bitte beachten Sie unseren Disclaimer
Geschäftsführer: Dorothea Hohn, Ralf Engelhardt
Firmensitz: Frankfurt
Handelsregister Frankfurt, HRB 76467 
Weitere Storys: Italienische Zentrale für Tourismus ENIT
Weitere Storys: Italienische Zentrale für Tourismus ENIT