Ancestry

Highlight für Ahnenforscher: Ancestry.de schließt Kooperation mit Bundesverteidigungsministerium

München (ots) - Ahnen- und Familienforschung mit Unterstützung des Bundesverteidigungsministeriums: Dies ist ab sofort durch eine neue Kooperation von Ancestry.de für jedermann möglich. Die Experten des Ahnenforschungsportals haben von dem Militärgeschichtlichen Forschungsamt in Potsdam (MGFA) im Rahmen einer Zusammenarbeit Zugang zu tausenden seltenen militärhistorischen Unterlagen erhalten und diese digitalisiert. Somit sind bislang für die Ahnenforschung kaum beachtete Dokumente mit Millionen von Personennamen und Ortsangaben nun erstmals für die Allgemeinheit verfügbar und können online durchsucht werden. Die Veröffentlichungs-Premiere ist ein schönes Beispiel dafür, wie private und öffentliche Institutionen zusammen arbeiten und die Allgemeinheit davon profitiert. Zugleich zeigt sie durch die Fülle und Qualität der Informationen, welch bislang zu wenig beachteten Stellenwert das Militärwesen für die Familien- und Geschichtsforschung hat.

Die Originale der Unterlagen werden im MGFA in Potsdam, der zentralen Forschungsstelle für Militärgeschichte des Bundesverteidigungsministeriums, aufbewahrt und reichen weit in die Vergangenheit zurück. So stellen sie nicht nur für geschichtlich Interessierte eine spannende Recherchequelle dar, sondern unterstützen auch Ahnenforscher bei der Spurensuche nach ihren Vorfahren.

Die Recherchen in den Militärlisten laden zu spannenden Entdeckungsreisen in 450 Jahre Geschichte ein: So lässt sich beispielsweise die Linie des "Roten Barons" nachvollziehen und kuriose Entdeckungen, wie die ausführliche Beschreibung des Gérard-Klapprads im Armee-Einsatz, machen die Listen zu einer spannenden Lektüre.

Die im Rahmen der Kooperation zwischen Ancestry und dem Bundesministerium für Verteidigung digitalisierten und durchsuchbaren Sammlungen (militärische Zeitschriften, historische Militärgeschichten, Offizierslisten) decken eine Zeitspanne von fast 450 Jahren (1500 - 1942) ab, umfassen insgesamt über 256.000 Seiten in 1.172 Büchern und beinhalten mehr als 4.450.000 Namen.

Die jetzt online veröffentlichten Sammlungen aus dem MGFA sind unter folgendem Link einsehbar: www.ancestry.de/deutsche-militaergeschichte .

Wichtig: Zum heutigen Launch, am 26.1.2011, ist der Zugriff auf die Listen unter www.ancestry.de/deutsche-militaergeschichte kostenfrei.

Pressekontakt:

Schwartz Public Relations
Monika Röder
mr@schwartzpr.de
089-211871-44

Original-Content von: Ancestry, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ancestry

Das könnte Sie auch interessieren: