Bahrain Economic Development Board (EDB)

"Bildung ist das Herzstück für alle Zukunftspläne eines Landes"

Manama, Bahrain (ots/PRNewswire) - - Ansprache des Kronprinzen anlässlich der Einführung des Bildungsprojektes vor führenden Vertretern aus dem Bildungswesen

Das Bildungswesen ist für die Zukunft eines jeden Landes von entscheidender Bedeutung, sagte seine Hoheit Scheich Salman bin Hamad Al Khalifa, Kronprinz von Bahrain und Vorsitzender des Rates für wirtschaftliche Entwicklung des Königreiches (Economic Development Board - EDB) vor führenden, internationalen Bildungsfachleuten, die an der Eröffnung des Bildungsprojekts in Bahrain teilnahmen.

Das Bildungsprojekt (Education Project) wurde von seiner Hoheit Scheich Salman initiiert und vom EDB-Rat organisiert, um das Problem der zunehmenden Bildungskluft weltweit anzugehen. Trotz der Priorität, die Staaten dem Bildungswesen weltweit geben, haben sich Bildungsinvestitionen - insbesondere in den Entwicklungsländern - bisher kaum gelohnt.

Der Kronprinz sagte: "Es sind die Menschen, die ein Land ausmachen. Sie sind für das Wachstum eines Landes entscheidend und haben ein Anrecht auf die Aus- und Fortbildung, die sie benötigen, um eine gute Arbeit zu bekommen und ein gutes Einkommen für sich und ihre Familie zu haben. Doch wir alle wissen, dass es bei den Bildungssystemen weltweit grosse Qualitätsunterschiede gibt. Trotz aller guten Absichten führen höhere Bildungsausgaben häufig nicht zu den erwarteten Verbesserungen. Viel zu viele junge Männer und Frauen - in den entwickelten Ländern ebenso wie in den Entwicklungsländern - werden ohne die zum Überleben in den postindustriellen, wissensbasierten Ökonomien notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten auf den Arbeitsmarkt geworfen.

"Die Identifizierung und Investitionen in die richtige Art der Ausbildung, die jedem einzelnen die Möglichkeit bietet, sein Potenzial voll auszuschöpfen, gehört zu den grössten Herausforderungen, denen sich die Welt im einundzwanzigsten Jahrhundert gegenübersieht. Das Bildungsprojekt bietet Pädagogen die Möglichkeit, als internationales Team zusammenzuarbeiten, wobei der Schwerpunkt auf konkreten Taten und nicht nur auf Reden liegt. Wir sind zusammengekommen, um Lösungen und Strategien zu erkunden, die Pädagogen weltweit bei der Gestaltung der Bildung von morgen unterstützen und die in allen Ländern und in allen Schichten der Gesellschaft etwas bewirken können."

Dem Institut für Lebenslanges Lernen der UNESCO zufolge gibt es 774 Millionen erwachsene Analphabeten auf der Welt. Dabei erhöht ein einziges, in der Grundschule verbrachtes Jahr das spätere Gehalt für Jungen um 5 % bis 15 % und für Mädchen noch um einiges mehr. Jedes weitere Jahr in einer weiterführenden Schule erhöht das Gehalt um 15 % bis 25 %.

Der Kronprinz fügte hinzu, dass das Bildungsprojekt aus der Erfahrung erwachsen sei, die Bahrain bei der Erkundung der besten Bildungssysteme weltweit gemacht habe. Bahrain war der erste Golfstaat, der im Jahre 1919 ein öffentliches Bildungssystem einführte und dies im Jahre 1928 für Frauen öffnete.

Der Kronprinz fügte hinzu, die Schlussfolgerungen des globalen Forums, das eine jährliche Einrichtung werden solle, würden Pädagogen weltweit dabei unterstützen, die Zukunft des Bildungswesens zu gestalten und dieses durch die Umsetzung der Ergebnisse und durch praktische Veränderungen voranzutreiben.

Der EDB-Rat trägt die Gesamtverantwortung für die Gestaltung und Überwachung der Wirtschaftsstrategie des Königreiches. Aus- und Fortbildung stellen eine wichtige Säule zur Stützung der Economic Vision 2030 und National Economic Strategy von Bahrain dar.

http://www.bahrainedb.com

Pressekontakt:

Weitere Informationen: Isa Mubarak, Bahrain EDB, Tel.:
+973-17-589857, +97336309774, E-Mail: BahrainMedia@bahrainedb.com

Original-Content von: Bahrain Economic Development Board (EDB), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bahrain Economic Development Board (EDB)

Das könnte Sie auch interessieren: