Alle Storys
Folgen
Keine Story von Piratenpartei Deutschland mehr verpassen.

Piratenpartei Deutschland

PIRATEN fordern höhere Sicherheitsstandards der IT öffentlicher Einrichtungen

Main (ots)

Nach Hackerangriffen auf die Stadt Frankfurt und die Justus-Liebig-Universität Gießen war die IT beider Einrichtungen für einige Tage offline. Etwas, das durchaus hätte verhindert werden können, sagt die Piratenpartei Hessen. Sie fordert höhere Investitionen in die IT von Kommunen und öffentlicher Einrichtungen.

"Die Kommunen fahren mit minimalistischen IT-Budgets", sagt Gregory Engels, Stadtverordneter der PIRATEN Offenbach. "Das ist ein Problem. Bei einem solchen Angriff müssen die Administratoren drastische Maßnahmen ergreifen, beispielsweise die provisorische Abschaltung von Systemen. Sie haben nicht die personelle Kapazität, um proaktiv zu wirken oder gar nach einem Schadensfall aufzuräumen."

"Die Mitarbeiter müssen im Umgang mit ihrer IT besser geschult werden", ergänzt Matthias Pfützner, politischer Geschäftsführer der PIRATEN Hessen. "Außerdem braucht es eine Etablierung von Vorgaben und Prozessen im Umgang damit, um Sicherheitsrisiken zu vermeiden."

Ein weiterer großer Beitrag zur Sicherheit könnte laut den PIRATEN durch die Abkehr vom "Hessentrojaner" geleistet werden. Die Nutzung des Trojaners ist auf offene Sicherheitslücken in IT-Systemen angewiesen. Anstatt diese Sicherheitslücken bei den Entwicklern zu melden und für ihre Behebung zu sorgen, provoziert das Land Hessen damit selbst unsichere IT-Systeme. Im vergangenen Sommer haben die PIRATEN Hessen eine Verfassungsbeschwerde gegen den Hessentrojaner eingereicht.

Pressekontakt:

Yasmin Schulze
- Pressesprecherin -
der Piratenpartei Hessen
Pflugstr. 9a
10115 Berlin
E-Mail: presse@piratenpartei-hessen.de
ODER
E-Mail: yasmin.schulze@piratenpartei-hessen.de
Tel.: 0176 / 95503471

Original-Content von: Piratenpartei Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Piratenpartei Deutschland
Weitere Storys: Piratenpartei Deutschland
  • 18.12.2019 – 18:09

    Europäische Ombudsfrau Emily O'Reilly kämpft weiter gegen Intransparenz und Postenschieberei

    Berlin (ots) - Die Irin Emily O'Reilly ist vom Europäischen Parlament heute mit knapper Mehrheit im dritten Wahlgang wieder zur EU-Ombudsfrau gewählt worden. Bürger können sich mit Beschwerden über EU-Behörden an sie wenden. O'Reilly zeigte ihre Unabhängigkeit nicht nur durch Kritik am Verhalten der tschechischen EU-Kommissarin Jourova. "In der Vergangenheit ...

  • 18.12.2019 – 14:56

    Piraten Niedersachsen: Umweltverträglichkeitsprüfung? Da geht noch was!

    Hannover (ots) - Am heutigen 18.12. verabschiedete der Landtag Niedersachsen eine Novellierung des Niedersächsischen Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz (NUVPG). [1] Die Piraten Niedersachsen kritisieren die fehlende Erweiterung der Einsatznotwendigkeit. "Mit der schlichten Umsetzung von EU-Vorgaben hat die Landesregierung eine Chance verpasst, weitergehende ...

  • 16.12.2019 – 17:23

    Piraten Niedersachsen sehen NPOG weiterhin teilweise verfassungswidrig

    Hannover (ots) - Am heutigen 16.12. beschloss der Landtag Niedersachsen eine erste Novellierung des Niedersächsischen Polizei- und Ordnungsbehördengesetzes (NPOG). [1] Die Piratenpartei Niedersachsen mißbilligt diese Entscheidung. "Kaum ein halbes Jahr in Kraft, schon wird "nachgebessert". Und das genauso grundlos, ungenügend, überhastet und so geheim wie möglich ...