NBC Universal Global Networks Deutschland

Special: "Markenbildung im TV" am 6. Juni 2000, 14:00 - 17:30 Uhr
Universal Studios Networks Deutschland und VOX auf dem Medienforum NRW

    Köln/München (ots) - Gnadenloser Wettbewerb bestimmt das Mediengeschäft und im Zeitalter der Digitalisierung wird er zunehmend härter. Auf dem Medienforum NRW werden sich viele Experten über die Entwicklung von klassischen und neuen Medien öffentlich die Köpfe zerbrechen. Die gemeinsam von Universal Studios Networks (13TH STREET und STUDIO UNIVERSAL) und VOX initiierte Veranstaltung "Markenbildung im TV" gibt einen praxisorientierten Einblick in die Mechanismen, die im Kampf um tägliche Wahrnehmung in der Öffentlichkeit greifen. Das Zauberwort heißt Markenbildung. Markenkompetenz entscheidet über Erfolg und Mißerfolg eines Unternehmens. Immer mehr Fernsehsender wollen vor allem Marken-Sender sein. Die Frage ist, ob auch in der TV-Landschaft konsequente Markenführung der Schlüssel zum Erfolg ist. Was können elektronische Medien von klassischen Marken lernen und umgekehrt?

    Nach einem Einführungsstatement von Philip Ley, Geschäftsführer der Londoner Marketing Agentur "Branded" werden in einer Diskussionsrunde, mit dem Titel

    "Sind wir nicht alle ein bißchen Bluna? Die Bedeutung von Branding in den Erlebniswelten von Zappern und Chattern."

    Arabella Kiesbauer, Moderatorin ProSieben;     Oliver Hey, Marketingchef Antenne Bayern;     William D. Harter, Geschäftsführer Seagram Deutschland;     Wolfram Winter, Geschäftsführer Universal Studios Networks Deutschland     und Jörg Schütte, Programmdirektor VOX einer Antwort näher kommen.

    Moderiert wird die Runde von Markus Schönmann, Direktor Kommunikation und New Media, CondéNast Verlag.

    Wie Kommunikation und Markenbildung "im richtigen Leben" funktionieren, wird im anschließenden Workshop "Werbestrategien von TV-Sendern und Markenartiklern" demonstriert. Was eine Werbekampagne heute leisten muß und ob Markenbildung in der Werbung wirklich gefragt ist, wird am Beispiel aktueller Kampagnen gezeigt.

    "Der Sender als Marke": Marina Beutner, Werbeleiterin VOX und Dirk Eßer, Agentur SIXPACK, machen die größte Werbekampagne des Senders VOX nachvollziehbar.

    Im Vergleich hierzu werden Hintergründe und Entstehung der Markenartikel-Kampagne für "Jules Mumm" von Bernhard Jantschke, Marketing Director Sparkling Wine, Seagram Deutschland präsentiert.

    "Markenbildung im TV" Dienstag, 6. Juni 2000, Kongresszentrum: Konferenzraum A

    14.00 -15.30 Uhr Panel veranstaltet von Universal Studios Networks Deutschland     "Sind wir nicht alle ein bißchen Bluna?     Die Bedeutung von Branding in den Erlebniswelten von Zappern und Chattern."     15.45 - 17.30 Uhr Workshop veranstaltet von VOX     "Werbestrategien von TV-Sendern und Markenartiklern"

ots Originaltext: Universal Studios Networks Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Gabriela Leibl
VOX
T: 0221 - 95 34 370
M: 0172 - 292 96 09
E: gleibl@vox.de

Phaedra Jeta
Universal Studios Networks
T: 089 - 33 99 61 37
M: 0170 - 430 20 21
E: phaedra.jeta@unistudios.com

Original-Content von: NBC Universal Global Networks Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NBC Universal Global Networks Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: