NBC Universal Global Networks Deutschland

UNIVERSAL STUDIOS NETWORKS DEUTSCHLAND schließt Programmverträge mit Metro Goldwyn Mayer, Kinowelt, CLT-UFA u.a.
Pay-TV-Rechte für attraktive Spielfilme und Serien gesichert

    München (ots) - UNIVERSAL STUDIOS NETWORKS DEUTSCHLAND hat in den letzten Wochen mit namhaften Programmhandelsunternehmen umfangreiche Verträge zum Erwerb von Spielfilmen und Fernsehserien abgeschlossen. UNIVERSAL STUDIOS NETWORKS DEUTSCHLAND hat damit seinen Programmstock an exklusiven Pay-TV-Rechten auf über 1.100 Spielfilme und 1.900 Stunden Fernsehserien für seine Sender 13TH STREET - The Action & Suspense Channel und den Spielfilmsender STUDIO UNIVERSAL erweitert. Damit ist die Programmversorgung bis weit ins Jahr 2001 gesichert. Beide Sender werden über die digitale Plattform PREMIERE WORLD ausgestrahlt.

    "Unser Mutterkonzern Universal Studios verfügt über ein sehr attraktives und qualitativ hochwertiges Programmarchiv. So wird das Programm von 13TH STREET - The Action & Suspense Channel zu 65 Prozent mit Universal-Produkt bestritten. Bei dem Spielfilmsender STUDIO UNIVERSAL liegt der Universal-Programmanteil bei ca. 40 Prozent. Wir kaufen allerdings auch bei vielen weiteren Programmanbietern ein, um auf die speziellen Bedürfnisse und Sehgewohnheiten unserer Zuschauer einzugehen", so Marcus Ammon, Leiter Programm.

    Besonders stolz ist Marcus Ammon darauf, Metro Goldwyn Mayer, ein renommiertes und erfolgreiches Hollywood-Studio, als Lizenzgeber gewonnen zu haben. Der aktuelle Programmdeal umfasst über 150 Filme, darunter neun Woody Allen-Erfolge (u.a. "Der Stadtneurotiker", "Manhattan"), vier Filme aus der "Pink Panther"-Reihe mit Peter Sellers, die Spitzentitel "Ein Fisch namens Wanda" und "Yentl", Klassiker wie "Manche mögen's heiß" mit Marilyn Monroe, "Das Appartement" mit Jack Lemmon oder "Zeugin der Anklage" mit Marlene Dietrich. Nicht zu vergessen sind der Kult-Western "Hängt ihn höher" mit Clint Eastwood, drei frühe Stanley Kubrick-Titel und der Oscar-prämierte Film "In der Hitze der Nacht" mit Sidney Poitier sowie die gleichnamige Serie (140 Episoden).

    Frisch ist auch die Tinte unter dem Vertrag mit der Kinowelt Medien AG. 70 Filme, die meisten davon anspruchsvolle Autorenfilme aus Deutschland, England und Frankreich, aber auch Japan, Indien und China, sind Bestandteil des Pakets: "Night on Earth" von Jim Jarmusch, "Chungking-Express" von Wong Kar-Wai, "Die Geschichte der Qiu Ju" von Zhang Yimou sowie Filme von Aki Kaurismäki und Eric Rohmer werden den Arthouse-Slot auf STUDIO UNIVERSAL bereichern.

    Mit der CLT-UFA International wurden mehrere Programmdeals über insgesamt 180 Filme und zwei Serien abgeschlossen. "Wir sind froh darüber, dass wir mit der CLT-UFA eine intensive Geschäftsbeziehung aufbauen konnten und uns eine vertrauensvolle Zusammenarbeit verbindet", so Marcus Ammon. Die Pakete beinhalten unter anderem Kult-Filme wie "Pulp Fiction", "From Dusk Till Dawn", "Barb Wire" und "True Romance", darüberhinaus den Blockbuster "Stargate", den Western "Tombstone", die Literaturverfilmungen "Viel Lärm um Nichts" und "1984" sowie die Gesellschaftssatire "Prét-à-porter" von Robert Altman. Auch deutsche Produktionen wie "Rennschwein Rudi Rüssel" und "Die Putzfraueninsel" sind dabei. Die Erfolgs-Serien "Highlander" (119 Episoden) und "Robocop" (22 Episoden) ergänzen das Programmprofil von 13TH STREET.

    Auch zu Deutschlands zweitgrößtem Filmhandelsunternehmen, der Tele München Fernseh GmbH, pflegt UNIVERSAL STUDIOS NETWORKS DEUTSCHLAND erfolgreiche Geschäftsbeziehungen. Insgesamt 155 große Spielfilme und zwei erfolgreiche Serien umfasst der Vertrag, darunter die Vers-Romanze "Cyrano von Bergerac", die Politsatire "Bob Roberts", das Jugenddrama "Kids", die Western "Rio Lobo" und "Big Jake" mit John Wayne, "Sex, Lügen und Video" mit Andie MacDowell, "The Snapper" von Stephen Frears und der Musicalfilm "A Chorus Line" sowie die Serien "Auf eigene Faust" (66 Episoden) und "Nick Knight, der Vampircop" (48 Episoden).

    Bei den Universal Studios hat Universal Studios Networks bisher insgesamt 347 Filme und 20 Serien (1.175 Stunden) erworben: u.a. die Blockbuster "Blues Brothers", "Nobody's Fool" und "Lügen haben schöne Beine". Aber auch Klassiker wie "Der Clou" mit Robert Redford und Paul Newman, "Die letzte Versuchung Christi" von Martin Scorsese und "Das Geheimnis meines Erfolges" mit Michael J. Fox. Doris Day-Filme wie "Ein Pyjama für zwei" und "Schick mir keine Blumen", Hitchcock-Filme wie "Das Fenster zum Hof" und "Der zerrissene Vorhang" sowie "Spartacus" von Stanley Kubrick gehören dazu. Natürlich ergänzen die Gruselklassiker "Dracula" (1930), "Frankenstein" (1931) und "Die Mumie" (1933) das Repertoire. In der 13TH STREET sind einige der erfolgreichen "Solid Gold"-Serien aus dem Hause Universal programmiert: von "Kojak" über "Miami Vice" bis hin zu "Detektiv Rockford - Anruf genügt" und bald auch das "A-Team".

    UNIVERSAL STUDIOS NETWORKS DEUTSCHLAND veranstaltet zwei Sender auf der digitalen Plattform PREMIERE WORLD: 13TH STREET - The Action & Suspense Channel und den Spielfilmsender STUDIO UNIVERSAL. Beide sind über das Spielfilmpaket "Movie World" zu empfangen.

ots Originaltext: UNIVERSAL STUDIOS NETWORKS DEUTSCHLAND
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Phaedra Jeta
Pressereferentin
T: (089) 33 99 61 37
E: phaedra.jeta@unistudios.com

Original-Content von: NBC Universal Global Networks Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NBC Universal Global Networks Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: