BUND

Umweltverbände bewerten Energiegipfel - Einladung zur Pressekonferenz am Dienstag, 4. April 2006

    Berlin (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

    wie Sie sicher wissen, sind die Umweltverbände zum sogenannten "nationalen Energiegipfel" bei Bundeskanzlerin Angela Merkel am 3. April nicht eingeladen worden. Auch deshalb werden die Verbände parallel dazu am selben Tag ab 16.30 Uhr vor dem Kanzleramt mit einem symbolischen "Gegengipfel" demonstrieren. Der BUND beispielsweise wird vor das Kanzleramt vier Modell-Atomkraftwerke und einen dem Tschernobyl-Reaktor nachempfundenen Sarkophag platzieren.

    Am Tag darauf bewerten dann BUND, NABU und WWF die Ergebnisse des Gipfels und erläutern ihre Vorstellungen von einer zukunftsfähigen Energiepolitik.

    Dazu laden wir Sie herzlich ein und freuen uns über Ihr Kommen.

    Zeit: Dienstag, 4. April 2006, 14.00 Uhr

    Ort: 10117 Berlin, Presse- und Besucherzentrum des Presse- und   Informationsamtes der Bundesregierung, Reichstagsufer 14, Raum 5/6(am Bahnhof Friedrichstraße)

    Mit: Angelika Zahrnt, BUND-Vorsitzende
               Regine Günther, Bereichsleiterin Klimaschutz WWF
              Olaf Tschimpke, NABU-Präsident

    Mit freundlichen Grüßen

    Rüdiger Rosenthal, BUND-Pressestelle

Rüdiger Rosenthal, BUND-Pressestelle, Tel. 030-27586-464 /-489; Fax: -449, Mobil: 0171-8311051, E-Mail: presse@bund.net; Internet: www.bund.net

Original-Content von: BUND, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BUND

Das könnte Sie auch interessieren: