Alle Storys
Folgen
Keine Story von BUND mehr verpassen.

BUND

++ Einladung | Podiumsdiskussion: „Bioökonomie – Zukunftsmodell oder Scheinlösung?“ ++

Termindienst vom 15. Juni 2021

Einladung | Podiumsdiskussion: „Bioökonomie – Zukunftsmodell oder Scheinlösung?“

Datum/Zeit:

18.06.2021, 18.00–20.30 Uhr

Ort:

Online via Zoom, Anmeldung unter: https://zoom.us/webinar/register/WN_CtJ28W2WRa28RHfroDH-Kg

mit:

Dr. Beatrix Tappeser, stellvertretende Vorsitzende des Bioökonomierates

Dr. Kirsten Tackmann, agrarpolitische Sprecherin der der Linksfraktion im Bundestag

Dr. Anne Tittor, Universität Jena, Forschungsgruppe „Bioökonomie und soziale Ungleichheit“

Dr. Joachim H. Spangenberg, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates des BUND

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleg*innen,

der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) lädt ein zur digitalen Podiumsdiskussion „Bioökonomie – Zukunftsmodell oder Scheinlösung?“ Um nachhaltiger zu wirtschaften, soll nachwachsende Biomasse anstatt fossiler Rohstoffe genutzt werden. Die Erwartungen an die Bioökonomie sind hoch: Schutz von Klima, Natur und Ressourcen, globale Ernährungssicherheit und sauberes Wirtschaftswachstum. Dabei bleiben viele Fragen offen:

Kann die Bioökonomie all diese Erwartungen erfüllen? Wo soll die zusätzliche Biomasse herkommen? Welche Grenzen braucht die Bioökonomie? Gibt es Potentiale? Und kann die Bioökonomie wirklich zu einer ökologischen und gerechten Wirtschaft und Gesellschaft beitragen?

Ekkehard Spiegel vom 2000m²-Weltacker in Berlin Pankow führt eingangs (digital) über den Weltacker und zeigt uns den Rahmen auf, in dem sich Landwirtschaft und Biomasseanbau bewegen. Anschließend diskutiert das Podium aus Vertreter*innen von Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft über offene Fragen und kritische Perspektiven zur Bioökonomie.

Die Veranstaltung findet digital via Zoom statt. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass eine Anmeldung erforderlich ist: https://zoom.us/webinar/register/WN_CtJ28W2WRa28RHfroDH-Kg

Veranstalter ist der BUND im Rahmen des Projektes „Perspektivwechsel Bioökonomie“ und in Kooperation mit den 2000m² Weltäckern. Das Projekt „Perspektivwechsel Bioökonomie“ wird durch das Wissenschaftsjahr 2020/2021 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die Umsetzung des Projektes erfolgt gemeinsam mit dem Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), dem Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) und dem Denkhaus Bremen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre BUND-Pressestelle

Weitere Informationen: www.bund.net/biooekonomie

Kontakt bei Rückfragen: Moritz.Hahn@bund.net

BUND-Pressestelle:

Daniel Jahn | Judith Freund | Heye Jensen

Tel. 030-27586 -531 | -497 | -464 | E-Mail: presse@bund.net, www.bund.net

Sie erreichen die Pressestelle zurzeit vermehrt mobil.

Daniel Jahn: 0170 160 66 58

Heye Jensen: 01590 633 23 72

Datenschutz: Wir wissen um die Kritik an Zoom. Wir bemühen uns um höchstmögliche Sicherheit. Letztlich ist die technische Infrastruktur von Zoom aber auf US-Servern hinterlegt (siehe Privacy-Angaben bei Zoom). Dennoch ist Zoom derzeit der einzige für uns in Frage kommende Anbieter, der stabil mit einer hohen Teilnehmendenzahl läuft. Zudem können sich bei Zoom auch Teilnehmende per Telefon einwählen. Der BUND selbst legt im Zoom-System keine Daten von Webinarteilnehmenden an.

Hrsg.: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) e.V., Petra Kirberger (v.i.S.d.P.), Kaiserin-Augusta-Allee 5, 10553 Berlin

Weitere Storys: BUND
Weitere Storys: BUND