Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von BUND mehr verpassen.

08.06.2020 – 10:42

BUND

++ BUND-Gewässerpapier: Auswirkungen des Klimawandels auf den Wasserhaushalt ++

Termindienst vom 8. Juni 2020

BUND-Gewässerpapier: Auswirkungen des Klimawandels auf den Wasserhaushalt

Termin:

Pressegespräch: Vorstellung des BUND-Themenpapiers „Auswirkungen des Klimawandels auf den Wasserhaushalt“

Datum/Zeit:

15.06.2020; 10:00 Uhr

Ort:

Das Gespräch findet über den Online-Dienst Zoom statt.

Zugang: https://zoom.us/j/96375280422

Meeting-ID: 963 7528 0422

Schnelleinwahl mobil

+493056795800,,96375280422# Deutschland

+496950502596,,96375280422# Deutschland

mit:

Olaf Bandt, Vorsitzender des BUND

Lilian Neuer, BUND-Gewässerexpertin

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleg*innen,

Dürren und Starkregenereignisse sind in Mitteleuropa längst keine Seltenheit mehr, in den letzten Jahren häufen sich diese sogar vermehrt. Grund dafür ist die Klimaerhitzung, mit fatalen Folgen für Mensch und Natur. Hinzu kommt, dass unsere Gewässer bereits vorbelastet sind: Nur etwa acht Prozent der Flüsse und Bäche in Deutschland erreichen den von der europäischen Wasserrahmenrichtlinie geforderten guten ökologischen Zustand.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert einen Paradigmenwechsel in der Wasserwirtschaft und ein sofortiges Handeln, um Gewässer nachhaltig für die Klimakrise zu rüsten. Der Erhalt der Biodiversität geht nicht ohne Gewässerschutz.

Die konkreten Forderungen des BUND sowie Lösungsansätze möchten wir Ihnen in einem Pressegespräch vorstellen. Über Ihr Interesse und eine Anmeldung unter presse@bund.net freuen wir uns.

Auf Anfrage lassen wir Ihnen das neue BUND-Themenpapier zu „Auswirkungen des Klimawandels auf den Wasserhaushalt“ gern vorab mit Sperrfrist zukommen.

Mit freundlichen Grüßen

Sigrid Wolff

BUND-Pressestelle:

Sigrid Wolff | Daniel Jahn | Judith Freund | Heye Jensen

Tel. 030-27586-425 | -531 | -497 | -464 | E-Mail: presse@bund.net, www.bund.net

Sie erreichen die Pressestelle zurzeit vorrangig mobil:

Sigrid Wolff: 0162-96 11 946

Daniel Jahn: 0170-160 66 58

Judith Freund: 0176-476 841 64

Heye Jensen: 01590-633 23 72

Hrsg.: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) e.V., Antje von Broock (v.i.S.d.P.), Kaiserin-Augusta-Allee 5, 10553 Berlin