PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von BUND mehr verpassen.

20.04.2020 – 11:14

BUND

++ Reminder | Datteln 4 und Kohleausstieg: Was jetzt zu tun ist - Forderungen an die Politik ++

Termindienst vom 20. April 2020 // Wiederholung der Einladung vom 17. April 2020

Datteln 4 und Kohleausstieg: Was jetzt zu tun ist – Forderungen an die Politik

Termin:

Pressegespräch

Datum/Zeit:

21. April 2020 / 11 Uhr

Ort:

Zoom-Konferenz (Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung)

mit:

Juliane Dickel, Leiterin nationale Klima- und Energiepolitik BUND

Dirk Jansen, BUND-Landesverband Nordrhein-Westfalen

Pao-Yu Oei, TU Berlin und Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

Vera Kauppinen, Friends of the Earth Finnland

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleg*innen,

mehr als ein Jahr nach dem Beschluss der Kohlekommission droht die Coronakrise den Ausstieg aus der Kohle weiter zu verzögern. Die öffentliche Aufmerksamkeit und das politische Handeln richten sich derzeit zurecht auf die Bewältigung der akuten Krise. Gleichzeitig droht jedoch die Umsetzung richtungsweisender politischer Entscheidungen ausgebremst zu werden.

Das betrifft insbesondere den Kohleausstieg. Symbol für die verfehlte Kohlepolitik der Bundesregierung ist das Steinkohlekraftwerk Datteln 4. Noch bevor im Zuge des Ausstiegsgesetzes alte Kraftwerke vom Netz gehen, soll Datteln 4 im Juni 2020 den regulären Betrieb aufnehmen.

Vor der für kommenden Donnerstag geplanten Hauptversammlung des finnischen Energiekonzerns Fortum, der Mehrheitseigner am Kraftwerksbetreiber Uniper (Datteln 4) ist, wollen wir die Forderungen des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erläutern: keine Inbetriebnahme von Datteln 4, ein schneller Kohleausstieg bis 2030, zügiger Ausbau der erneuerbaren Energien. Hierzu laden wir Sie herzlich zu einem digitalen Pressegespräch via Zoom ein.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten Sie, sich unter presse@bund.net für das Pressegespräch anzumelden. Den Zoom-Zugang erhalten Sie mit der Anmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Jahn

Pressesprecher

Weitere Informationen: Zum Pressegespräch wird der BUND eine Broschüre mit Informationen und Forderungen zur Kohle-Politik und Datteln 4 veröffentlichen.

Hinweis: Angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus ergreift auch der BUND alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen. So arbeiten die Mitarbeiter*innen verstärkt im Home-Office und nutzen Telefonkonferenzen und digitale Medien für die Kommunikation. Wir alle tragen Verantwortung im Kampf gegen eine weitere Verbreitung des Virus. Gesamtgesellschaftliches Handeln ist das Gebot der Stunde. Von diesem Bewusstsein lassen wir uns stets auch bei unserem Einsatz für den Umwelt- und Naturschutz leiten. Trotz Corona-Krise ist es daher wichtig, dieses Engagement unter Berücksichtigung der gebotenen Vorsichtsmaßnahmen fortzusetzen. Auch die Klimakrise und das Artensterben sind weltweite Krisen, die nicht aus dem Blick geraten dürfen. Umwelt- und Naturschutz betreffen uns alle unmittelbar.

BUND-Pressestelle:

Sigrid Wolff | Daniel Jahn | Judith Freund | Heye Jensen

Tel. 030-27586-425 | -531 | -497 | -464 | E-Mail: presse@bund.net, www.bund.net

Sie erreichen die Pressestelle zurzeit vorrangig mobil.

Sigrid Wolff: 0162-96 11 946

Daniel Jahn: 0170-160 66 58

Judith Freund: 0176-476 841 64

Heye Jensen: 01590-633 23 72

Hrsg.: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) e.V., Antje von Broock (v.i.S.d.P.), Kaiserin-Augusta-Allee 5, 10553 Berlin