Alle Storys
Folgen
Keine Story von BUND mehr verpassen.

BUND

++ Kohleausstiegsgesetz: Ausstieg geht anders ++

Termindienst vom 27. Januar 2020

Kohleausstiegsgesetz: Ausstieg geht anders

Termin:

BUND-Bildaktion zum Kohleausstiegsgesetz

Datum/Zeit:

29.01.2020, 8:30 Uhr

Ort:

Vor dem Kanzleramt

Eingang am Bundeskanzleramt

Willy-Brandt-Straße 1

10557 Berlin

u.a. mit:

Verena Graichen, stellv. Vorsitzende des BUND,

Aktivist*innen des BUND

sowie Aktivist*innen von Campact und Greenpeace

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleg*innen,

mit ihrem Gesetz zum Kohleausstieg beerdigt die Bundesregierung den Kohlekompromiss, den auch der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) mitgezeichnet hat. Statt die Forderungen der Kohlekommission wie zugesichert eins zu eins umzusetzen, werden Abschaltungen von Meilern möglichst lange hinausgezögert und dennoch Entschädigungen in Milliardenhöhe an die Betreiber in Kauf genommen.

Zu allem Übel beginnt der Ausstieg noch mit einem Einstieg: Das Steinkohlekraftwerk Datteln IV soll noch dieses Jahr ans Netz gehen. Dieser Schritt wäre ein fatales Signal, würde den CO2-Ausstoß erhöhen und einen schnelleren Kohleausstieg erschweren.

Den Kabinettstermin am 29.01.2020 werden Aktivist*innen des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und die stellv.BUND-Vorsitzende Verena Graichen mit einer Bildaktion begleiten, zu der wir Sie einladen möchten.

Über Ihr Interesse an der Bildaktion und eine Anmeldung unter presse@bund.net freuen wir uns.

Vor Ort steht Ihnen Verena Graichen für Rückfragen und O-Töne zur Verfügung.

Kontakt vor Ort:

Thorben Becker, BUND-Kampagnenleitung: 0173-6071603

Daniel Jahn, BUND-Pressesprecher: 0170-1606658

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Jahn

BUND-Pressestelle:

Sigrid Wolff | Daniel Jahn | Judith Freund | Heye Jensen

Tel. 030-27586-425 | -531 | -497 | -464 | E-Mail: presse@bund.net, www.bund.net

Hrsg.: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) e.V., Antje von Broock (v.i.S.d.P.), Kaiserin-Augusta-Allee 5, 10553 Berlin

Weitere Storys: BUND
Weitere Storys: BUND
  • 24.01.2020 – 13:07

    Korrektur | ++ Endlich bewegt sich auch der ADAC beim Tempolimit ++

    KORREKTUR: Erscheinungsjahr des BUND-Kommentars in der Datumszeile korrigiert. Wir bitten die falsche Datierung auf 2019 zu entschuldigen. BUND-Kommentar vom 24. Januar 2020 Endlich bewegt sich auch der ADAC beim Tempolimit Die Äußerungen der ADAC-Spitze zu einem generellen Tempolimit auf Autobahnen, mit denen der Verband sein striktes Nein aufweicht, kommentiert Jens Hilgenberg, Verkehrsexperte beim Bund für Umwelt ...

  • 24.01.2020 – 12:45

    ++ Endlich bewegt sich auch der ADAC beim Tempolimit ++

    BUND-Kommentar vom 24. Januar 2019 Endlich bewegt sich auch der ADAC beim Tempolimit Die Äußerungen der ADAC-Spitze zu einem generellen Tempolimit auf Autobahnen, mit denen der Verband sein striktes Nein aufweicht, kommentiert Jens Hilgenberg, Verkehrsexperte beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): "Endlich bewegt sich der ADAC in dieser Frage. Die Abkehr des Automobilclubs von seiner Blockadehaltung ...

  • 23.01.2020 – 15:56

    ++ Kohle-Gesetz: Bundesregierung verspielt Vertrauen ++

    BUND-Kommentar vom 23. Januar 2020 Kohle-Gesetz: Bundesregierung verspielt Vertrauen Den heute vorgelegten Referentenentwurf des Kohleausstiegsgesetzes kommentiert Olaf Bandt, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): "Die Bundesregierung hat einen unausgegorenen und unambitionierten Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem sie die klimapolitische Integrität des Kompromisses nun vollständig ...