BUND

Einladung zum Pressehintergrundgespräch: Göteborger Rat der EU-Regierungschefs - Weichenstellung für die EU-Umweltpolitik

    Berlin (ots) -
    
    DATUM: 12. Juni 2001, 13.15 Uhr
    
    ORT: Bundespresseamt Berlin, Raum 1 Reichstagufer 14 (S/U-Bahn
Friedrichstraße)
    
    MIT: Anja Köhne, Leiterin der EU-Koordination des DNR Gerhard
Timm, Bundesgeschäftsführer des BUND
    
    Am 15. und 16. Juni treffen sich die EU-Regierungschefs zum
Europäischen Rat in Göteborg. Dieser Gipfel stellt aus
umweltpolitischer Sicht - nach den Gipfeln von Cardiff und Helsinki -
den wichtigsten Meilenstein in der EU-Umweltpolitik dar. Der Deutsche
Naturschutzring (DNR) und der Bund für Umwelt- und Naturschutz
Deutschland (BUND) möchten der deutschen Presse
Hintergrundinformationen und Bewertungen vor allem zu folgenden
Tagesordnungspunkten anbieten: Kommissionsmitteilung, Debatte &
Ratsschlußfolgerungen zu einer EU-Nachhaltigkeitsstrategie /
Synthesebericht, Debatte & Ratsschlussfolgerungen zum Fortschritt und
Weiterführung des "Cardiff-Prozesses" zur Umweltintegration (Art.6,
Amsterdamer Vertrag) / Stand der Vorbereitungen der EU auf den
"Rio+10"-Gipfel 2002 in Johannisburg.
    
    Im Vorfeld des Göteborger Rates, am 12. Juni, treffen sich
Bundeskanzler Gerhard Schröder und der französische Premierminister
Jacques Chirac, um sich gemeinsam auf den Gipfel vorzubereiten.
Ebenfalls im Vorfeld des Göteborger Rates, am 14. Juni, findet eines
der regelmäßigen EU/US-Gipfeltreffen statt, auf dem es
voraussichtlich u.a. um die internationale Klimapolitik gehen wird.
Zu beiden Terminen werden wir Sie auf dem Pressehintergrundgespräch
ebenfalls informieren.
    
ots Originaltext: BUND
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen - u.a. Zusammenfassungen der oben
angesprochenen Dokumente (bei Email-Bezug: s. auch Anhänge) -
erhalten Sie unter: DNR: 0170 / 3202 503 bzw. anja.koehne@dnr.de,
BUND: 030 / 275 864-25 bzw. presse@bund.net

Original-Content von: BUND, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BUND

Das könnte Sie auch interessieren: