H.C. Starck GmbH

H.C. Starck schließt Tantal-Liefervertrag mit der AMG Advanced Metallurgical Group

München (ots) - H.C. Starck hat einen mehrjährigen Tantal-Liefervertrag unterzeichnet mit der CIF Mineração S.A., einer Tochtergesellschaft der AMG Advanced Metallurgical Group N.V.. Dieser Vertrag garantiert dem Unternehmen die Alleinabnehmerrechte für den größten Teil der Produktion von ethisch einwandfreien Tantal- und Niob-Konzentraten aus der MIBRA-Mine in Brasilien. Diese Mine ist weltweit eine der größten industriellen Tantal-Minen.

"Mit diesem Vertrag sichern wir unsere kontinuierliche Versorgung mit ethisch einwandfreien Rohstoffen aus Minen außerhalb von Konfliktregionen", erklärte Dr. Andreas Meier, CEO des H.C. Starck Konzerns. Die Mine wurde von H.C. Starck auf der Grundlage des Responsible Supply Chain Management Systems (RSCM) auditiert um sicherzustellen, dass die Lieferungen den hohen Ansprüchen an die ethisch, soziale und umwelttechnische Unbedenklichkeit der Rohstoffe entsprechen. "H.C. Starck hat sich für die kommenden zwei Jahre den Großteil der Jahresproduktion der MIBRA-Mine gesichert", so Dr. John van Put, Senior Vice President der Business Unit Tantal, Niob, Surface Technologies & Ceramic Powders. "Das beweist eindrucksvoll unser Engagement, als Marktführer in der Tantal-Industrie unseren Kunden eine stabile Rohstoffversorgung zu garantieren."

Neben dem Vertrag mit AMG hat H.C. Starck in den vergangenen Monaten mehrere Lieferabkommen mit weiteren etablierten Minen geschlossen, um bei der Rohstoffversorgung auch längerfristig völlig unabhängig von Anbietern aus Konfliktregionen zu sein. "H.C. Starck verurteilt entschieden alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der illegalen oder ungesetzlichen Ausbeutung von Mineralienlagerstätten, egal wo diese Aktivitäten stattfinden", so Dr. Meier. Die Verarbeitung von ethisch und sozial unbedenklichen Rohstoffen bei H.C. Starck wurde Anfang April auch von der Electronics Industry Citizenship Coalition (EICC) mit einer erfolgreichen Zertifizierung bestätigt.

Darüber hinaus arbeitet H.C. Starck auch an alternativen Möglichkeiten zur Rohstoffversorgung. "Dank unserer Expertise verarbeiten wir nicht nur Erzkonzentrate, sondern recyceln auch steigende Mengen von Sekundärrohstoffen", erläuterte Dr. Meier. "Recycling mit innovativen Technologien und ein zertifizierter Beschaffungsprozess garantieren unseren Kunden eine sichere und wettbewerbsfähige Rohstoffbeschaffung auf der Grundlage nachhaltiger ethischer, sozialer und umweltverträglicher Geschäftsprinzipien."

Pressekontakt:

Ulrike Reich
Director Corporate Communications
+49 89 900 942 155

Original-Content von: H.C. Starck GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: H.C. Starck GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: