Nestlé Nespresso SA

Auszeichnungen für nachhaltige Qualität würdigen die Errungenschaften des Nespresso AAA Sustainable Quality(TM)-Programms und markieren dessen Ausweitung

    Paudex (ots) -

    Querverweis: Bilder sind unter     http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100007465     abrufbar          Nachdem das Programm bereits grosse Erfolge beim nachhaltigen Anbau von Spitzenkaffee in Mittel- und Südamerika erzielt hat, soll es jetzt auch auf Afrika ausgedehnt werden

    Für das seit vier Jahren bestehende AAA Sustainable Quality(TM)-Programm, dessen Antrieb das Streben nach höchster Qualität ist, hat Nestlé Nespresso SA jetzt zwei hochkarätige internationale Auszeichnungen erhalten - am Vorabend der ersten Gespräche über eine Ausdehnung des Programms von Mittel- und Südamerika nach Afrika.

    Zweifache Ehrung für das Nespresso AAA Sustainable Quality(TM)-Programm

    Bei der Jubiläums-Gala, die anlässlich des 20-jährigen Bestehens von Nespresso am 16. Mai 2007 in New York stattfand, wurde das Unternehmen mit dem Corporate Green Globe Award ausgezeichnet, den die Rainforest Alliance an Firmen vergibt, die sich aussergewöhnlich stark für Nachhaltigkeit einsetzen. Kurz zuvor - am 6. Mai 2007 - hatte das Coffee Quality Institute Nespresso-CEO Gerhard Berssenbrügge im kalifornischen Long Beach den Leadership Medal of Merit Award verliehen und damit seine Weitsicht und sein Engagement bei der Entwicklung und Leitung des Nespresso AAA Sustainability Quality(TM)-Programms gewürdigt. In der gleichen Woche nahm Nespresso seinen ersten AAA-Dialog in Afrika auf - Gespräche zur Einbindung von Stakeholdern - an denen Vertreter der gesamten kenianischen Rohkaffeeindustrie teilnahmen.

    "Das AAA Sustainable Quality(TM)-Programm ist ein einzigartiges Projekt, das ins Leben gerufen wurde, um neue Massstäbe für den nachhaltigen Anbau von Spitzenkaffee zu setzen", sagt Gerhard Berssenbrügge, CEO von Nespresso. "Ich freue mich sehr, dass wir unsere Leidenschaft für Qualität in allen Bereichen auf eine Weise nutzen können, die ökonomische, soziale und ökologische Vorteile mit sich bringt und dem Wohl unserer Kunden, der Bauern und ihrer Gemeinden dient."

    "In deren Namen nehme ich die Auszeichnungen der Rainforest Alliance und des Coffee Quality Institute gerne entgegen. Es ist eine ganz einfache Rechnung, dass jeder von einem gemeinsamen Engagement für höchste Qualität profitiert", so Berssenbrügge weiter.

    Drei Faktoren spielten eine wesentliche Rolle für die Entwicklung des AAA-Programms, das 2003 in Costa Rica ins Leben gerufen wurde:

    - Die Belieferung der Nespresso-Kunden mit Spitzenkaffee soll sichergestellt sein;

    - Bauern, die Kaffee in ausgezeichneter Qualität anbauen, sollen von höherer Bezahlung und langfristig ausgerichteten Partnerschaften profitieren; die Lebensqualität der Bauern und ihrer Gemeinden soll ebenso verbessert werden wie die Umweltbedingungen in den Regionen, in denen sie sie leben und arbeiten;

    - Konsumenten und Bauern sollen näher zusammengebracht werden, um ein besseres Verständnis für den Anbau von grünem Kaffee der Spitzenklasse in den Ursprungsländern zu erzielen.

    Die Rainforest Alliance, eine führende unabhängige Organisation für nachhaltige Landwirtschaft, hat das Programm seit seinen Anfängen als fachkundiger Partner begleitet. Gemeinsam mit dem Sustainable Agriculture Network spielt die Rainforest Alliance eine entscheidende Rolle bei der Prüfung der Farmen, die am AAA Sustainable Quality(TM)-Programm teilnehmen.

    Das AAA-Programm stellt Normen für den nachhaltigen Anbau von Spitzenkaffee auf, die genau auf die jeweiligen Länder, Regionen und Farmgrössen zugeschnitten sind, und legt die Bewertungs- und Verifizierungsverfahren fest; als Richtschnur zur Umsetzung des Programms wurde das Tool for Assessment of Sustainable Quality (TASQ(TM)) entwickelt. Dabei geht der Ansatz von unten nach oben - beginnend beim einzelnen Bauern, der dann in einen kontinuierlichen, umfassenden Verbesserungsprozess eingebunden wird. Zurzeit erstreckt sich das AAA-Programm auf neun Regionen in fünf Ländern.

    Mittlerweile läuft das AAA-Programm seit vier Jahren, und derzeit werden in seinem Rahmen rund 90.000 Sack Kaffee (à 60 kg) erzeugt - das entspricht 30% des aktuellen Bedarfs an grünem Kaffee bei Nespresso. Während sich der Kaffeeumsatz bei Nespresso im Lauf der nächsten vier Jahre voraussichtlich verdoppeln wird, wird die Menge an Kaffee in AAA-Qualität auf rund 300.000 Sack pro Jahr steigen und damit 50% des Nespresso-Kaffeebedarfs im Jahr 2010 decken.

    "In Zusammenarbeit mit Nespresso helfen wir den Kaffeebauern, die Qualität zu steigern und gleichzeitig die Naturressourcen zu schonen", erklärte Tansie Whelan, Executive Director der Rainforest Alliance. "Gemeinsam haben wir eine Reihe von Standards zu Verifizierungszwecken entwickelt, und in den kommenden Jahren wollen wir die Bauern durch einen fortlaufenden Verbesserungsprozess begleiten. Unter anderem werden wir ihnen helfen, die Wasserverschmutzung zu reduzieren, die Wohnsituation für die Arbeiter zu verbessern und Land aufzuforsten, das von Erosion bedroht ist."

    "Durch das AAA-Programm", so Gerhard Berssenbrügge, "konnten wir bereits wesentliche und ganz konkrete Verbesserungen erzielen - bei der Kaffeequalität, der ökologischen Nachhaltigkeit und den sozialen Bedingungen auf allen am AAA-Programm beteiligten Farmen:

    - Sicherung einer angemessenen Bezahlung für nachhaltig angebauten Spitzenkaffee - 75% des von uns gezahlten Preises geht an die Bauern, und die hohe Qualität ihres Kaffees rechtfertigt einen Aufschlag, der im Durchschnitt 35% über dem New Yorker Preis liegt

    - Aufbau langfristiger Partnerschaften, die den Bauern und ihren Gemeinden Stabilität und Sicherheit bieten

    - Unterweisung von Kleinbauern in Best Practices für den Anbau von hochwertigstem Rohkaffee

    - Unterstützung der Gemeinden durch Ermittlung und Förderung spezifischer Projekte für nachhaltige Entwicklung."

    Ausweitung: AAA startet in Afrika

    "Nespressos Wachstum muss auf Kaffee von höchster Qualität basieren. Anerkennung aus der Branche wird die Weiterentwicklung dieses erfolgreichen Programms zusätzlich vorantreiben, und die Expansion nach Afrika ist ein neuer Meilenstein in unserem kompromisslosen Streben nach Qualität", erklärt Gerhard Berssenbrügge.

    "Aufgrund der positiven Erfahrungen in Süd- und Mittelamerika suchen wir jetzt nach weiteren Anbaugebieten, in denen das AAA-Programm besonders viel bewirken kann. Dementsprechend wird Kenia unser Ausgangspunkt in Afrika sein. Die Reaktion auf unsere erste Stakeholder-Engagement-Massnahme war erfreulich positiv."

    "Kenia, das seinen besten Kaffee mit dem Kürzel AA-Qualität kennzeichnet, hat uns zu dem Namen 'AAA-Programm' inspiriert, dessen drei 'A' für höchste Qualität plus nachhaltige Produktion stehen. Nespresso freut sich sehr, dass Kenia das erste afrikanische Land ist, in dem das AAA-Programm wirksam werden wird."

    Auf den Stakeholder-Engagement-Dialog in Nairobi folgte eine Woche mit Exkursionen und Farmbesichtigungen sowie Treffen mit Regierungsvertretern, führenden Industriellen und Kaffeeorganisationen in Kenia. Wichtige Initiatoren des Dialogs waren neben Nespresso CEO Gerhard Berssenbrügge Michael Otieno, HR & Admin Manager, als Vertreter des Coffee Board of Kenya und Dr. J. K. Kimemia, Direktor der Coffee Research Foundation in Kenia.

    Zu den Teilnehmern am Stakeholder-Dialog gehörten auch Kaffeebauern, die über das AAA-Programm sprachen.

    "Wir sind überzeugt, dass unsere Zusammenarbeit mit Nespresso zur Entwicklung praktischer Lösungen für mehr Nachhaltigkeit in der kenianischen Kaffeeproduktion führen wird", sagt Pablo Garcia, Mitglied des Boards der Neumann Gruppe Gmb, Inhaber des kenianischen Kaffeefarmers NKG." In Kenia, einem Land, in dem sich die Bauern über den engen Zusammenhang zwischen Kaffeequalität und nachhaltigem Anbau im Klaren sind, wird dieses Programm zweifellos ein Erfolg werden."

    "Wir sind stolz darauf, bei diesem anspruchsvollen Programm Partner von Nespresso zu sein", fuhr Garcia fort. "Und wir sind entschlossen, in enger Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Stakeholdern wirksam dazu beizutragen, dass das Nespresso AAA-Programm ein leuchtendes Beispiel dafür wird, wie Kaffeeröster, Händler und Bauern zu langfristigen Geschäftspartnern werden können, während gleichzeitig die Lebensbedingungen in den Gemeinden der Kaffeeproduzenten verbessert und die Naturressourcen für die Kaffeeproduktion geschont werden."

    Roman Müggler, Geschäftsführer von Volcafe Holdings, einem weiteren Teilnehmer am Stakeholder-Engagement-Dialog, erklärte: "Nespresso leistet wirklich enorm viel mit seinem bahnbrechenden AAA-Programm, das den Produzenten und den Konsumenten näher zusammenbringt und so das Verständnis zwischen den völlig unterschiedlichen Welten fördert, in denen beide leben. Das Programm bringt nicht nur Nutzen in nahe liegenden Bereichen, etwa bei der Durchsetzung guter landwirtschaftlicher Praktiken, es bindet auch uns, die Exporteure und Händler, eng in die Lieferkette ein und gibt uns die Möglichkeit, das AAA-Konzept durch unser umfangreiches Know-how in Sachen Einkauf, Verarbeitung, Export und Import zu bereichern. AAA ist ein umfassendes Konzept, das uns dank seiner klaren Ausrichtung und Kommunikation in die Lage versetzt, uns an dieser Vision zu beteiligen, ihr grundlegendes Ziel zu verstehen und entscheidend zu ihrer Realisierung beizutragen."

    Die Menge des Kaffees, den Nespresso aus Kenia bezieht, hat sich seit dem Jahr 2000 verdoppelt. Darüber hinaus kauft Nespresso auch in Ländern wie Äthiopien, Tansania und Togo grünen Kaffee für seine Grand Crus und Limited Editions ein.

    Über Nestlé Nespresso S.A.

    Nestlé Nespresso SA, der weltweite Pionier und Marktführer im Bereich portionierter Spitzenkaffees, hat Grands Crus von höchster Qualität am Markt eingeführt, die die Konsumenten sowohl im Komfort des eigenen Heims geniessen können als auch ausser Haus, wie in Luxusrestaurants, Cafés, Hotels und Büros. So entwickelte sich die einzigartige Nespresso-Trilogie - eine aussergewöhnliche Kombination aus den besten Grand-Cru-Kaffees der Welt, intelligenten, formschönen Kaffeemaschinen und einem unvergleichlichen Kunden-Service. Das vollkommene Zusammenspiel dieser drei Elemente wurde als das "perfekte Nespresso Kaffee-Erlebnis" bekannt. Nestlé Nespresso SA hat seinen Hauptsitz im schweizerischen Paudex, beschäftigt mehr als 1.700 Mitarbeiter, verkauft seine Produkte in über 50 Ländern direkt an die Kunden und betreibt mehr als 79 renommierte Boutiquen in Metropolen auf der ganzen Welt. 2006 erzielte das Unternehmen eine Wachstumsrate von 42 Prozent und einen Umsatz von 1,16 Mrd. CHF. Weitere Informationen finden Sie unter www.nespresso.com und www.nespresso-pro.com

    Über die Rainforest Alliance

    Die Rainforest Alliance ist eine internationale Umweltorganisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, durch Veränderungen der landwirtschaftlichen Nutzungspraktiken und des Konsumverhaltens Ökosysteme und die von ihnen abhängigen Menschen und Wildtiere zu schützen. Die Rainforest Alliance gilt als eine der führenden Organisationen für die erfolgreiche Entwicklung und Implementierung nachhaltiger forst- und landwirtschaftlicher Methoden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.rainforest-alliance.org

    Über das Coffee Quality Institute

    Das CQI ist eine hocheffizient arbeitende Organisation, die durch innovative Konzepte für wirtschaftliche Nachhaltigkeit die Qualität von Kaffee verbessern will, ebenso wie die Lebensbedingungen der Menschen, die diesen produzieren. Die Lösungen des CQI haben zur Steigerung der Lebensqualität von Tausenden von Kaffeebauern beigetragen. Mehr als 88% der Einnahmen, die die Organisation erzielt, fliessen direkt in entsprechende Programme. Das CQI ist in der Lage, mit geringen Mitteln viel zu erreichen - dank des Know-hows und der vielfältigen Zusammensetzung seines Vorstands und Personals, die zusammengerechnet 400 Jahre Erfahrung in der Kaffeeindustrie vorweisen können. Das CQI arbeitet gemeinschaftlich daran, eine universelle "Sprache" für Kaffeequalität zu entwickeln. Dabei hat die Organisation Tausenden von Bauern die Möglichkeit gegeben, in ihre Betriebe und Gemeinden zu investieren, auf diese Weise hochwertigeren Kaffee zu erzeugen und sich auf dem Weltmarkt besser gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Zudem trägt die Arbeit des CQI dazu bei, für die Industrie verlässlichere Bezugsquellen für Qualitätskaffee zu schaffen. Kaffee ist das meistgehandelte landwirtschaftliche Erzeugnis der Welt, und das CQI hat nur ein einziges Anliegen: zu gewährleisten, dass sämtliche Teilnehmer in der Wertschöpfungskette profitieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.coffeeinstitute.org

Pressekontakt:
H.-Joachim Richter
Corporate Communications Director, Nestlé Nespresso SA
Tel.: +41/21/796'96'20 (Paudex, Schweiz)
E-Mail: Hans-Joachim.Richter@Nespresso.com

Christine Saunders
Weber Shandwick Global Lead Team
Tel.: +41/43/255'19'31 (Zürich, Schwiz)
E-Mail: csaunders@webershandwick.com

Original-Content von: Nestlé Nespresso SA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Nestlé Nespresso SA

Das könnte Sie auch interessieren: