Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Ipsos GmbH

14.08.2018 – 08:11

Ipsos GmbH

Gefühlter Wohlstand der Deutschen bleibt hoch

Gefühlter Wohlstand der Deutschen bleibt hoch
  • Bild-Infos
  • Download

Gefühlter Wohlstand der Deutschen bleibt hoch

Ergebnisse des Nationalen WohlstandsIndex für Deutschland von Ipsos

Hamburg, 14. August 2018. Die Diskussionen um Zölle und Handelsbeschränkungen zwischen den großen Industriestaaten führen bisher nicht zu einer Verunsicherung der Deutschen. Im Gegenteil, die subjektiv empfundene Arbeitsplatz- und auch Einkommenssicherheit erreichen Höchstwerte in der nunmehr seit sechs Jahren mit vierteljährlichen Erhebungen von Ipsos in Zusammenarbeit mit Zukunftsforscher Opaschowski durchgeführten Untersuchung "Nationaler WohlstandsIndex für Deutschland".

Entsprechend ist auch der subjektiv empfundene Gesamtwohlstand leicht gegenüber dem Frühjahr 2018 gestiegen. 50,3 Prozent der Deutschen erleben ihren persönlichen Wohlstand aktuell als sehr positiv. Neben ökonomischen tragen auch gesellschaftliche, individuelle und ökologische Faktoren zum positiven Erleben bei, das allerdings leicht unter dem Niveau vom Sommer des Vorjahres (50,9 %) zurückbleibt.

"Seit etwa drei Jahren messen wir recht stabile Wohlstandsindizes", so Hans-Peter Drews von Ipsos. Jeder zweite Deutsche (50%) ist mit seinem eigenen Wohlstand sehr zufrieden. Ein wenig gestiegen auf nunmehr 36 Prozent ist der Anteil derjenigen, die ein mittleres Wohlstandsniveau erreicht haben, während der Anteil der Deutschen mit einem geringen Wohlstand über die Jahre kontinuierlich auf 14 Prozent gesunken ist.

Hamburger mit bundesweit sicherstem Einkommen

In Hamburg stufen drei Viertel (75%) der Befragten die Sicherheit ihrer Einkommen als hoch ein. Das ist der Spitzenwert unter den Bundesländern. Deutlich niedriger liegt der Wert in Sachsen mit 42,7 Prozent. Generell ist es aber nicht so, dass die Einkommenssicherheit in den Großstädten höher ist als auf dem Land. So bezeichnen 60,8 Prozent der Bewohner in Orten unter 20.000 Einwohnern diese als hoch, während es bei den Großstädtern (ab 500.000 Einwohner) 52,9 Prozent sind.

Rentner zufrieden in punkto Einkommenssicherheit

Die gefühlte Sicherheit der Einkommen hängt auch sehr vom Alter der Bundesbürger ab. Unter den 14 bis 19-Jährigen sehen nur 14,8 Prozent, bei den Befragten zwischen 20 und 29 Jahren 36,4 Prozent und bei denen ab 75 Jahren 72,6 Prozent ihre Einkommen als sehr sicher an. Die Rentner sind sich ziemlich sicher, ihre Rente bis ans Ende ihrer Tage ausgezahlt zu bekommen. Personen in Schul- oder Berufsausbildung und auch Personen, die gerade ins Erwerbsleben eingetreten sind, können das noch vor ihnen liegende lange Berufsleben dagegen schwer einschätzen.

Steckbrief NAWI-D

Im Frühjahr 2012 konzipierte Ipsos Observer gemeinsam mit Zukunftsforscher Prof. Dr. Opaschowski ein neues Wohlstandsbarometer als Basis für einen umfassenden Nationalen WohlstandsIndex für Deutschland (NAWI-D), das seitdem kontinuierlich quartalsweise erhoben wird.

Studiensteckbrief der aktuellen Welle 2018:

Methode: Ipsos Capibus Computer Assisted Personal Interviewing, im Haushalt des Befragten. Random route - zufällig ausgewählter Haushalt und Befragungsperson

Stichprobe: 2.000 Personen ab 14 Jahren

Grundgesamtheit: Deutschsprechende Bevölkerung in Privathaushalten

Feldzeit: Juni 2018

Für die Erhebungen zum Wohlstandsbarometer greift Ipsos Observer auf seinen eigenen bundesweiten Interviewerstab zurück, der erfahren in der Durchführung sozialwissenschaftlicher Studien mit anspruchsvollen Designs ist. Die Datenerhebung erfolgt mittels persönlicher Interviews in den Zielhaushalten im Rahmen der wöchentlichen CAPI-Mehrthemenumfragen.

Berechnung der Wohlstandswirklichkeit im Ipsos NAWI-D

Über bevölkerungsrepräsentative Vorbefragungen wurde eine Batterie von 30 Aussagen entwickelt, die das Thema Wohlstand aus Sicht der erwachsenen Wohnbevölkerung in Deutschland umfassend abdeckt. Diese 30 Aussagen wurden in wiederum bevölkerungsrepräsentativen Umfragen Bundesbürgern ab 14 Jahren vorgelegt. Die Bürger selbst entscheiden, welche dieser Aussagen für sie erfüllt sein müssen, um in Wohlstand zu leben. Die Einstufung, ob diese Aussagen für sie in der Realität erfüllt sind, erfolgt anhand einer 10er-Skala, die von 1 = "trifft für mich überhaupt nicht zu" bis 10 = "trifft auf mich voll und ganz zu" reicht. Sofern nicht anders aufgeführt, wird im Text auf die so genannten Top 3 - Werte bzw. deren Komplementärgröße zurückgegriffen. Der Top 3 - Wert zu einer Aussage enthält somit die Skalenwerte 8, 9 und 10. Dann wird die Aussage für den Befragten als ausreichend erfüllt angesehen. Bei den Werten 1 - 7 wird sie als nicht ausreichend erfüllt angesehen. Die bei jeder dieser 30 Aussagen gemessene Wohlstandswirklichkeit wird mit deren jeweiligen Bedeutung in Bezug gesetzt, d. h. gewichtet. Daraus werden für jede Wohlstandsdimension als auch für den Wohlstand insgesamt der NAWI-D berechnet.

Über Ipsos

Ipsos ist ein unabhängiges und innovatives Markt- und Meinungsforschungsinstitut. In einer sich immer schneller verändernden Welt ist es unsere Aufgabe, unsere Kunden mit präzisen und umsetzbaren Analysen bei ihrer Veränderung zu unterstützen, dabei orientieren wir uns an den "4S": Security, Simplicity, Speed und Substance. So bestimmen unsere engagierten Forscher Marktpotenziale, zeigen Markttrends, testen Produkte, Werbung und Dienstleistungen, erforschen die Wirkung von Medien und geben der öffentlichen Meinung eine Stimme. Und das in 89 Ländern auf allen Kontinenten. In Deutschland beschäftigen wir über 600 Mitarbeiter in Hamburg, Mölln, München, Frankfurt und Berlin. We are GAME CHANGERS.

Ipsos Pressestelle Kontakt 
Gudrun Witt 
Sachsenstr. 6 
20097 Hamburg 
Tel.: (040) 80096-4179 
gudrun.witt@ipsos.com