Ostthüringer Zeitung

Ostthüringer Zeitung: Jörg Riebartsch kommentiert: Kommunalwahlen in Thüringen/SPD kommt nur in Europa an

Gera (ots) - Altes, deutsches Sprichwort: Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Weil die Landtagswahl in Thüringen noch Monate hin ist, haben Sonntag schon mal Politiker und Kommentatoren, die von einer linken Mehrheit im Erfurter Landtag träumen, die Europawahlen als Wegweisung gedeutet - wegen der erstarkten SPD. Doch schon einen Tag später, nachdem in Thüringen die Ergebnisse der Kommunalwahl ausgezählt sind, lässt sich eher von voreiliger Missdeutung reden. Auf kommunaler Ebene nämlich war es mit der überraschenden Herrlichkeit der SPD in Europa äußerst schnell vorbei. Im Gegenteil: Wer in der SPD in Thüringen Verantwortung trägt, sollte sich schleunigst zu Krisensitzungen zurückziehen, um zu hinterfragen, was man in den Städten und Kreisen in den vergangenen fünf Jahren eigentlich falsch gemacht hat.

Thüringens kommunale Wahlsieger sind CDU und Linkspartei. Beide konnten, teilweise von hohem Niveau kommend, gerade in Ostthüringen noch mal zulegen. Die Linken im Landkreis Altenburg, die CDU in den Kreisen Saale-Orla und in Greiz. In Gera wurde hingegen die SPD von den Wählern gleich mal auf Rang vier durchgereicht.

Mehr als sonst zählt bei Kommunalwahlen die Nähe zum Menschen, quasi zum Nachbarn. CDU und Linke beherrschen dieses Metier.

Pressekontakt:

Ostthüringer Zeitung
Redaktion Ostthüringer Zeitung
Telefon: +49 365 77 33 11 13
redaktion@otz.de

Original-Content von: Ostthüringer Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostthüringer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: