Ostthüringer Zeitung

Ostthüringer Zeitung: Kommentar der Ostthüringer Zeitung (Gera) zu CDU/ Schäuble

Gera (ots) - Kommentar zu CDU/ Schäuble: Dass der Minister nicht aus dem Amt gebeten wird, weil er seinen Pressesprecher vor laufenden Kameras zurechtstutzte, ist klar. Das er nicht unmittelbar vor einem Bundesparteitag seiner Partei gehen muss, wohl auch. Und bis zur Wahl in Baden-Württemberg müsste er sich vermutlich einiges mehr leisten, um den Platz loszuwerden. Es sei denn, die Hetzjagd geht ihm selbst zu stark auf die Nerven. Vorerst aber wird Schäuble noch gebraucht: Ein fachlich besserer Finanzminister gibt sich derzeit zumindest nicht zu erkennen, und als einer der letzten strammen Konservativen im Kabinett Merkel hält er die Fahne jener hoch, denen Merkels Kurs ohnehin viel zu weit nach links dreht. Die Kanzlerin hat ihrem Kassenwart nicht umsonst selbst von Seoul aus demonstrativ den Rücken gestärkt. Denn die Zielrichtung der Spekulationen um Schäuble ist leicht auszumachen: die Bundesvorsitzende und Kanzlerin.

Pressekontakt:

Ostthüringer Zeitung
Redaktion Ostthüringer Zeitung
Telefon: +49 3447 52 59 70
redaktion@otz.de

Original-Content von: Ostthüringer Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostthüringer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: