Ostthüringer Zeitung

Ostthüringer Zeitung: Kommentar Ostthüringer Zeitung Gera

Gera (ots) - Ostthüringer Zeitung Gera zu Wulff-Rede:

Nichts in dieser Rede war grundstürzend neu. Aber auch nichts gedankenblass, spalterisch oder feige. Und sogar ein bei der Kanzlerin vermisster Merksatz war dabei: Deutsche und Türken dürfen sich nicht in eine "Konfrontation treiben lassen". Einprägsamer kann man Sarrazin, Seehofer und deren Trittbrettfahrer kaum in den Senkel stellen. Der Bundespräsident hat Deutsche wie Türken dazu aufgerufen, das Bild des jeweils anderen der sich immer rascher wandelnden Wirklichkeit anzupassen, in gegenseitigem Respekt. Wulffs Ankündigung, Integration werde ein Schlüsselprojekt seiner Präsidentschaft, war kein leeres Versprechen. Als "Brückentechnologe" zwischen Muslimen und Christen, zwischen Deutschen und Türken darf man Christian Wulff ab sofort ernster nehmen.

Pressekontakt:

Ostthüringer Zeitung
Redaktion Ostthüringer Zeitung
Telefon: +49 3447 52 59 70
redaktion@otz.de

Original-Content von: Ostthüringer Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostthüringer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: