Ostthüringer Zeitung

Ostthüringer Zeitung: Kommentar Ostthüringer Zeitung Gera

Gera (ots) - Ostthüringer Zeitung Gera zu NRW/SPD:

Die Euphorie der SPD resultiert wohl lediglich daraus, dass die schlimmsten Befürchtungen nicht eintraten. Etwas mehr Nüchternheit wäre da sicher angebracht. Zumal eine Regierungsbildung ziemlich schwierig werden dürfte, da die SPD nicht gleich in die große Koalition laufen kann. Erst einmal sind Gespräche angesagt. Dabei ist bewundernswert, wie sich führende Sozialdemokraten winden. Mit allen Parteien im Landtag, also auch mit den Linken soll gesprochen werden, obwohl Gabriel sie weder als "regierungswillig" noch als "regierungsfähig" einstuft. Das werden bestimmt lustige Gespräche. Die FDP hat schon abgewunken - sie feiert wohl lieber Männertag.

Pressekontakt:

Ostthüringer Zeitung
Redaktion Ostthüringer Zeitung
Telefon: +49 3447 52 59 70
redaktion@otz.de

Original-Content von: Ostthüringer Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostthüringer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: