Germany Trade and Invest

Niederlande: Wirtschaft kommt langsam in Fahrt
Partnerland der Hannover Messe setzt auf Maschinenbau

Berlin / Den Haag (ots) - Nach zwei Jahren der Rezession soll die Wirtschaft der Niederlande dieses Jahr wieder um 0,75 Prozent wachsen. Die Konjunkturwende ist eingeleitet. Wichtige Impulse werden hierbei vom Außenhandel erwartet - insbesondere vom Maschinenbau, der sich in den letzten zwei Jahren als Exportschlager der Industrie bewiesen hat. Grund genug für die Niederlande, sich dieses Jahr mit über 250 Ausstellern als Partnerland der Hannover Messe zu präsentieren.

Die positiven Wirtschaftsaussichten bekommt auch die heimische Industrie allmählich zu spüren: "Die Auftragsbücher der niederländischen Maschinenbauer füllen sich wieder, für die Branche wird dieses Jahr mit einem Wachstum von 4 Prozent gerechnet", so Marte Diewitz, Repräsentantin von Germany Trade & Invest in Den Haag. Damit dürfte sich der Maschinenbau besser entwickeln als die gesamte Industrie, für die man derzeit mit einem Wachstum von 2 Prozent rechnet.

Der Maschinenbausektor in den Niederlanden ist vorwiegend durch kleine und mittelständische Firmen geprägt, die größtenteils spezialisiert sind. Viele ausländische Unternehmen, darunter auch deutsche, profitieren zudem von der äußerst leistungsfähigen Zulieferindustrie. Automatisierungslösungen gewinnen innerhalb der Branche ebenfalls immer mehr an Bedeutung. Hier ergeben sich auch Anknüpfungspunkte an die Anforderungen für die Umsetzung von Industrie 4.0 - einem der Leitthemen der Hannover Messe.

Die Niederlande war 2013 mit einem Außenhandelsvolumen von mehr als 160 Milliarden Euro der zweitwichtigste Handelspartner der Bundesrepublik. Im Bereich Maschinenbau ist Deutschland sowohl wichtiges Lieferland als auch bedeutender Abnehmer niederländischer Ausrüstungen. Potenziale einer Ausweitung der Zusammenarbeit beider Länder sind auch Thema des Außenwirtschaftsworkshops "Niederlande - Deutschland: Chancen.Branchen.Forschung.", der am 8. April 2014 im Rahmen der Hannover Messe von 14 bis 17 Uhr stattfindet.

Weitere Informationen zum niederländischen Maschinenbausektor: http://www.gtai.de/mkt201404028005

Pressekontakt:

Andreas Bilfinger
T. +49 (0)30 200 099-173
F. +49 (0)30 200 099-511
Andreas.Bilfinger@gtai.com
www.gtai.com

http://twitter.com/gtai_de
http://youtube.com/gtai

Original-Content von: Germany Trade and Invest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Germany Trade and Invest

Das könnte Sie auch interessieren: