Das könnte Sie auch interessieren:

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Germany Trade & Invest

02.05.2011 – 09:00

Germany Trade & Invest

Flughafen Berlin Brandenburg International: noch schneller in die Wirtschaftsmetropolen Asiens

Berlin / Singapur (gtai) (ots)

In Asien liegt die Zukunft, aus Asien stammen viele der für Deutschland wichtigen Investoren, der Handel mit Asien wird immer wichtiger für die Bundesrepublik. Was für Deutschland gilt, gilt natürlich auch für Asien. Und gerade die Branchen Erneuerbare Energien, KFZ-Industrie und Halbleiter-Herstellung sind für Asien wichtig und gleichzeitig Industriezweige, in denen Ostdeutschland als moderner und zukunftsfähiger Standort punkten kann. High-Tech ist hier Trumpf und deswegen ist die Region auch für ausländische Investoren sehr attraktiv. Durch den Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI) wird sich die Flugzeit der so wichtigen Verbindungen nach Asien um bis zu eine Stunde verringern. Gut für Ostdeutschland, gut für künftige Investoren, meint Germany Trade & Invest.

"Berlin Brandenburg International stärkt die Attraktivität des High-Tech-Standortes Ostdeutschland. Der Flughafen verbessert die ohnehin hervorragende Infrastruktur der Region und erweitert die Verkehrsanbindung um ein neues und modernes Tor in die ganze Welt", so Michael Pfeiffer, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland.

Mit einer Kapazität von 27 Millionen Passagieren jährlich (45 Millionen sind nach einem weiteren Ausbau möglich) soll der Flughafen ein neues Luftfahrt-Drehkreuz in Europa werden. Auf einer weltweiten Road-Show stellt Germany Trade & Invest (GTAI) den BBI vor. Neben der GTAI werben die Länder Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin außerdem für den Standort Ostdeutschland. Erste Station wird Singapur am 06. Mai sein. Danach folgen Taipeh am 09. Mai und Peking am 11. Mai.

Germany Trade & Invest ist die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik Deutschland. Die Gesellschaft berät ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausdehnen wollen. Sie unterstützt deutsche Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, mit Außenwirtschaftsinformationen.

Pressekontakt:

Germany Trade & Invest
Andreas Bilfinger
Email: andreas.bilfinger@gtai.com
T: +49(0)30 200099-173
F: +49(0)30 200099-111

Original-Content von: Germany Trade & Invest, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Germany Trade & Invest
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung