Das könnte Sie auch interessieren:

Alle hin, Party drin! / Zum sechsten Mal versorgt real wieder die Besucher der beiden Musik-Festivals Sputnik Spring Break und SonneMondSterne

Düsseldorf (ots) - Sonne, Grillen und Zelten im Freien und dazu Musik von Stars wie David Guetta, Sven Väth ...

"Mein stiller Freund": ZDF-Doku "37°" über Frauen, die trinken

Mainz (ots) - Es sind schon lange nicht mehr nur die Männer, die trinken. Im ZDF schildert "37°" am Dienstag, ...

Frauenfußball-WM 2019: Deutschland - Spanien live im ZDF

Mainz (ots) - Die DFB-Auswahl trifft im zweiten WM-Gruppenspiel am Mittwoch, 12. Juni 2019, auf das Team aus ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Bundeswahlleiter

23.05.2019 – 09:00

Der Bundeswahlleiter

Europawahl 2019 beginnt heute

Wiesbaden (ots)

Ab heute sind rund 418 Millionen Wahlberechtigte in der Europäischen Union aufgerufen, die 751 Abgeordneten des Europäischen Parlamentes zu wählen. Wie der Bundeswahlleiter mitteilt, öffneten heute die Wahllokale in den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich. Am 24. Mai können dann die Wählerinnen und Wähler in Irland und der Tschechischen Republik ihre Stimme abgeben, in der Tschechischen Republik erstreckt sich die Wahl sogar über zwei Tage. In Lettland, Malta und der Slowakei wird am 25. Mai gewählt, in allen übrigen EU-Mitgliedstaaten findet die Europawahl am 26. Mai statt, so auch in Deutschland.

Nicht nur was den Wahltag angeht gibt es Unterschiede in den nationalen Bestimmungen zur Europawahl 2019. So besteht in einigen Ländern Wahlpflicht: In Belgien, Bulgarien, Griechenland, Luxemburg und Zypern hat man nicht die Wahl, ob, sondern nur, wo man das Kreuz setzt. In den meisten EU-Mitgliedstaaten darf bzw. muss man ab 18 Jahren seine Stimme abgeben. In Griechenland dürfen auch schon 17-Jährige wählen, in Österreich und Malta ist man ab 16 Jahren wahlberechtigt.

In allen EU-Mitgliedstaaten gleich ist hingegen das Verbot der mehrfachen Stimmabgabe: Das Wahlrecht darf nur einmal und nur persönlich ausgeübt werden. Das gilt auch für Wahlberechtigte, die zugleich in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union zum Europäischen Parlament wahlberechtigt sind.

Die letzten Wahllokale schließen am 26. Mai um 23:00 Uhr in Italien. Ab diesem Zeitpunkt dürfen die vorläufigen amtlichen Wahlergebnisse bekannt gegeben werden. Der Bundeswahlleiter wird daher erst ab 23:00 Uhr alle ihm bis dahin vorliegenden Ergebnisse der kreisfreien Städte und Landkreise in sein Internetangebot unter www.bundeswahlleiter.de einstellen. Alle danach eingehenden Ergebnisse wird er unmittelbar veröffentlichen und zu Ergebnissen auf Landes- bzw. Bundesebene zusammenfassen.

Mit der Bekanntgabe des vorläufigen Ergebnisses ist in den frühen Morgenstunden des 27. Mai zu rechnen.

Die vollständige Pressemitteilung ist im Internetangebot des Bundeswahlleiters unter http://www.bundeswahlleiter.de zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:	
Büro des Bundeswahlleiters	
Telefon: 0611 75-4863
www.bundeswahlleiter.de/kontakt
 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Der Bundeswahlleiter
Pressestelle
Telefon: +49 611-75 34 44
E-Mail: pressestelle@bundeswahlleiter.de

Original-Content von: Der Bundeswahlleiter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Bundeswahlleiter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Der Bundeswahlleiter